„Herbst, Handicap und heiße Herzen“ – Anthologie

81+nGhHYReL__SL1500_

Autoren & Autorinnen
Sissi Kaipurgay – Handicap oder nur Brett vorm Kopf?
1. Jayden Leander – Lautlos ins Glück
2. AnBiÖz – Schwankend ins Glück – Oder Nicht?
3. Ani Rid – (K)eine Frage des Alters
4. E. R. Thaler – Two Spirits
5. Karo Stein – Picknick mit Mr. Right
6. Màili Cavanagh – Kreuzwege
7. Savannah Lichtenwald – Brittle life
8. Marie Chaos – Geliebter Feind
9. Sitala Helki – Wem du vertraust
10. Mary R. Smith – Blind Dinner
11. Angie Snow – Ein völlig neues Leben
12. Bernd Schroeder – Wir sehen uns dann morgen
13. Alexa Lor – Gekauft?!
14. Mia Grieg – Dunkle Seiten
15. Ani Rid – Schännieh Dunkelstrauch – Schuld-Gefühle
Zugabe: Sissi Kaipurgay – Fetisch: Kronjuwelen
________________

Persönliche Worte der Nudel*
Zum dritten Mal in diesem Jahr spenden Autorinnen und Autoren Storys für den guten Zweck. Diesmal stand das Thema Handicap, neben Herbst und heißen Herzen, im Vordergrund. Anfangs konnten viele gerade dem Hauptthema ‚Behinderung‘ nicht viel abgewinnen. Umso schöner ist es, dass zahlreiche gute Ideen bei mir eintrudelten. Ich danke allen Spendern von Geschichten und vorab schon mal denen, die das Buch kaufen und damit dem Projekt überhaupt zu Erfolg verhelfen. Zudem allen, die fleißig korrigiert haben. Jedem, der irgendwie Anteil daran hat, dass dieses Projekt zustande kommt, ein Dankeschön.
Die Erlöse gehen wieder an die Schwestern der perpetuellen Indulgenz in Berlin. Hier der link, falls sich jemand für deren Arbeit interessiert. http://www.indulgenz.de/
________________

  1. Ich bin platt! Was sich die Autoren zu diesem sicherlich nicht einfachen Thema haben einfallen lassen… Ich ziehe meinen Hut davor.
  2. Jede einzelne Geschichte war es Wert gelesen zu werden. Es war keine einzige dabei, bei der ich mir gedacht habe „och nee…“
  3. Ich habe mich beim Lesen des Öfteren gefragt, wie ich reagiert hätte – und ganz ehrlich? Ich weiß es nicht…

Die überwiegende Anzahl der Geschichten erzählen von sichtbaren Handicaps – diese können wir uns vor Augen führen, eine Reaktion zeigen (oder auch nicht) – denn meistens (wenn überhaupt) reagieren wir doch nur auf eine Situation und agieren nicht – teils weil wir Hemmungen haben, teils weil wir Angst haben etwas falsch zu machen und teils weil wir emotional einfach hilflos sind. Dabei haben wir doch ein denkendes und fühlendes „Wesen“ vor uns, das man (eigentlich) nur nach seinen „Bedürfnissen“ fragen müsste, aber…
Ganz zu schweigen, wenn dann der Gedanke hochkommt, was andere von uns (mit einem gehandicapten Partner an der Seite) denken könnten… Ehrlich? Sch… egal, denn es ist völlig „umps“ was andere von uns denken. Denn wenn es drauf ankommt, können wir es eh nicht beeinflussen und haben uns dennoch unser Leben lang wegen anderen verbogen…

Der andere Teil erzählt von Handicaps/Erkrankungen, die man eben nicht sieht. Von Erkrankungen die den Betroffenen in der Lebensqualität (extrem) einschränken; von seelische Blockaden die nie gelöst wurden, weil nicht darüber gesprochen wurde und an denen man(n) durchaus zerbrechen kann (vergesst nicht, es ist noch gar nicht so lange her, da war es noch nicht „chic“ einen Therapeuten zu haben) .

Ich liebe es, aus gelesenen Geschichten „etwas“ mitzunehmen – sei es ein positives Fazit oder ein bemerkenswerter Satz. In diesem Fall war es ein Zitat, welches mir spontan nach Beendigung dieses Buches einfiel:

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Antoine de Saint-Exupéry (Werk: Der Kleine Prinz)

Diesen Satz sollten wir uns alle immer wieder mal vor Augen führen und uns wenigstens ab und zu hinter die ganze Oberflächlichkeit unserer Welt schauen lassen.

In diesem Sinne seid gegrüßt, lest dieses Buch mit all den unterschiedlichen Geschichten. Es ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Von mir – für Euch Autoren

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ !

fàilte

El Ma                                                                                                                  

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1931 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 456 Seiten
Preis:  € 7,99   (und für mich jeden Cent wert)

*) Die Nudel der HomoSchmuddelNudeln

Buchbesprechung: „Devon@bruns_LLC: Wolfsblut“ – Bianca Nias

Devon@bruns

Klappentext
Ausgerechnet Kunuk! Devon ist wenig erbaut, von dem Commander der Navy Seals aus seiner Gefangenschaft befreit zu werden, dafür waren die beiden Hitzköpfe schon zu oft aneinandergeraten. Doch Siku Kunuk und einige Gedächtnislücken sind nicht seine einzigen Probleme – Devon kann seine Wolfsgestalt nicht annehmen. Jetzt muss sich Devon bei ihrer Flucht vor den Verfolgern und bei dem Versuch, seine Erinnerungen wieder zu erlangen, nicht nur Sikus Führung anvertrauen, sondern sich auch der merkwürdigen Gefühle erwehren, die der Bär plötzlich in ihm auslöst …

__________________________

Mit dem vierten Teil der Gestaltwandler-Serie @bruns_LCC „Devon@bruns_LCC: Wolfsblut“ hat Bianca Nils einen mehr als gelungenen Abschluss der Serie geschrieben.
Des öfteren kommt es ja vor, dass Buchserien einem zum Ende hin das Gefühl geben, dass der/die AutorIn froh ist, das Ganze nun hinter sich gebracht zu haben. Dies ist bei Bianca Nias nicht der Fall. Sie hat es fertig gebracht, dass man auf der einen Seite froh ist, das alle Beteiligten ihr Happy End bekommen, man es aber dennoch traurig findet, dass das Ganze jetzt zu Ende sein soll.

Siku Kunuk, ein Bärwandler schmeißt, um Devon zu retten, seinen Dienst bei den Navy-Seals hin, da er sich die Schuld an der Entführung Devons gibt. Siku ist mürrisch, introvertiert & stur und konnte in der Vergangenheit mit Devon’s lockerer Art nicht viel anfangen. Als er in Sibirien dann die Spur der Entführer findet und Devon schließlich befreien kann, zeigt sich auf dem langen und anstrengenden Rückweg, dass der grantelnde Bär durchaus ein Herz hat. Es ist einfach schön zu lesen, wie die beiden zueinander finden und wie bemüht Siku ist, dass aus dem geschwächten, gefolterten und – bedingt durch die Entführung – genetisch angeschlagenen Wolfswandler wieder der alte Devon werden kann und wie sie sich Schritt für Schritt näher kommen.
Zudem zeigt sich auch, dass sie sich auf ihre echten Freunde in jeder Lebenslage verlassen können. Hier schließt sich der Kreis aus allen vier Büchern und man erfährt, wer der Bruns LCC schaden wollte. Dies  hat mich überrascht, da es ja scheinbar tatsächlich den bösen Intriganten gab, der die Weltherrschaft wollte. Aber nein… es ist banal und erschreckend, was verletzte Eitelkeit in Verbindung mit viel Geld und den nötigen Kontakten anrichten kann bzw. könnte.
Viele Kleinigkeiten und Nebenereignisse machen die Geschichte rund und zeigen wieder einmal die liebenswerten Charaktere dieser so freundschaftlich verbundenen Wandlergemeinschaft.

Da Bianca Nias ja eine neue Serie rund um die bereits vorgenannten Navy-Seals plant, wird man vielleicht/hoffentlich den ein oder anderen „Bekannten“ aus der „Bruns Clique“ wieder treffen.

Stellvertretend – auch – für die anderen bereits erschienen Geschichten aus der Gestaltwandler-Serie (die ich alle genossen habe) bekommt dieser abschließende Band

 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 747 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 252 Seiten
Verlag: dead soft verlag (1. Juli 2015)
Preis:  € 5,99

Buchbesprechung: „Glück ist wie ein Schmetterling“ – Jayden Leander

Glück ist wie ein Schmetterling

… und wenn Du es gefunden hast, halte es fest!

Klappentext:
Luc ist jung, sexy und schwul. In Köln entdeckt er eine völlig neue Welt für sich, findet Freunde und macht seine ersten Erfahrungen – manche schmerzlich, manche schön. Nachdem seine erste Beziehung in die Brüche gegangen ist, scheint er vergeblich auf der Suche nach dem Glück zu sein. Dass er seine große Liebe eigentlich schon die ganze Zeit vor der Nase hat, merkt er erst, als es fast zu spät ist. Doch Luc kämpft um diese Liebe – es fragt sich nur, ob er diesen Kampf auch gewinnen kann. Denn Glück ist manchmal wie ein Schmetterling …

__________________________

Eine wunderschöne (Lebens- und Liebes-) Geschichte die mich berührt hat. Es waren keine reißerischen Element notwendig um Lust auf das nächste Kapitel zu machen. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen (obwohl es mich um meine Nachtruhe gebracht hat), da ich wissen wollte, wie Luc so durch das/sein Leben kommt. Er findet wahre Freunde, erleidet Enttäuschungen und findet die wahre Liebe (mit all ihren Höhen und Tiefen). Gut gefallen haben mir auch die Kapitel aus der Sichtweise seines Lebenspartners.
Es wird eine Geschichte erzählt, mit all dem, was uns selbst ebenso passieren kann und vielleicht passiert ist – also eine „ganz normale“ Geschichte aus dem Leben.

Ich werde diese Geschichte mit Sicherheit nicht das letzte Mal gelesen haben!

Für diese wunderbare Leseerlebnis vergebe ich – auch einige Wochen nach dem ersten Lesen immer noch – von Herzen kommende und überzeugte

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1558 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 221 Seiten
Preis:   € 4,99

Buchbesprechung: „Phillips Bilder“ – J. Walther

Philipps BilderKlappentext:
Eigentlich soll Phillip eine Ausbildung zum Fotografen bei seinem Vater beginnen. Er würde zwar lieber studieren – aber reicht sein Talent dafür? Er geht der Entscheidung aus dem Weg und macht es sich bei Freunden in der Hängematte bequem. Dort trifft er den attraktiven, ungezwungenen Seth. Phillip stürzt sich in eine leidenschaftliche Affäre, aber Seth bewahrt lieber seine Geheimnisse. Und dann sind da noch seine Gastgeber Benjamin und David, die auf Phillip schon lange eine starke Anziehungskraft ausüben … „Phillips Bilder“ kehrt zurück in die Welt von „Benjamins Gärten“, erzählt aber eine eigenständige Geschichte.

______________

Die Geschichte „Phillips Bilder“ erzählt als unabhängige Fortsetzung von „Benjamins Gärten“ einen Ausschnitt aus Phillips Leben. Die Autorin versteht es wieder einmal mehr in geschriebenen Bildern eine ruhige, besonnene und „andere“ Geschichte zu erzählen.

Es handelt sich bei „Phillips Bilder“ nicht um eine klassische Liebesgeschichte. Eher erzählt sie uns die Aufarbeitung alter, noch nicht verarbeiteter Eindrücke, das Leben im „hier und jetzt“ und dies hauptsächlich aus Phillips Sicht. Jedoch kommen auch die anderen Charaktere – die man ggf. schon aus Benjamins Gärten kennt – nicht zu kurz. Denn auch Benjamins und Davids Entwicklung wird „nebenher“ sehr feinfühlig erzählt.
Vieles entknotet sich – was im vorangegangen Buch nur am Rande erzählt wurde – und wird somit zu einem schlüssigen Gesamtbild. Dennoch ist es nicht zwingend notwendig, die Vorgeschichte gelesen zu haben, verhilft einem aber zu einem besseren Verständnis.

J. Walther malt Bilder mit Worten, erzählt fast beiläufig wie es Phillips Freunden in den letzten Jahren ergangen ist. Die Entwicklung Phillips meint man selbst mit im Garten sitzend mitzuerleben. Nicht eine Szene ist reißerisch verfasst, alles liest sich weich, rund, stimmig und dies ohne kitschig zu sein.

In dem Moment, als Phillip entdeckt, dass ihm die Fotografie doch sehr viel bedeutet, öffnet sich sein Blick und sein Herz für das Wesentliche. Das Verhältnis zu seinem Vater bessert sich, seine Zukunftsaussichten werden klarer und alles was vor dem Eintreffen bei seinen Freunden grau in grau gezeichnet wurde, wird wieder bunt.

Wenn man das Buch am Ende „zuklappt“, wünscht man Phillip, dass ihm seine Freunde noch sehr lange erhalten bleiben, dass ihm seine Zukunft das bringt, was er sich erträumt und er endgültig seinen inneren Frieden findet. Es ist mit Sicherheit kein Buch, dass man mal schnell nebenbei liest. Vieles verbirgt sich zwischen den Zeilen.

Wem das Buch gefällt, dem kann ich „Nur eine Frage der Liebe“ empfehlen. Auch dieses Buch kann man unabhängig von den anderen lesen, ergänzt aber – in einem anderen Stil geschrieben – perfekt die Geschichte / den Lebensweg Phillips.

Für dieses „andere, besondere“ Buch, das so aus dem sonst so „üblichen“ Rahmen fällt, vergebe ich

♥ ♥ ♥ ♥+

fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1011 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 156 Seiten
Verlag: dead soft verlag (9. August 2013)
Preis:  € 3,99

Buchbesprechung: „Flammenerbe“ – Karo Stein

Cover Flammenerbe

Klappentext:

Mathis, der Sohn des Königs, weiß, dass ihm eine besondere Aufgabe bevorsteht. Leider verrät ihm niemand, worin sie besteht. Am Vorabend des großen Tages werden im Hof riesige Holzstapel errichtet. Etzold, Mathis treuer Diener, findet heraus, wofür diese Stapel sind und drängt Mathis zur Flucht.

Justus ist ein Kontrollfreak und liebt es unkompliziert: Sex ohne Verpflichtungen. Er besitzt eine gutgehende Praxis und ist mit seinem Leben zufrieden. Weshalb er eines Abends im Club einen Mann in merkwürdigen Klamotten aufgabelt und sogar mit nach Hause nimmt, kann er sich beim besten Willen nicht erklären. Doch es kommt noch mehr an Überraschungen auf ihn zu.

______________________

Ich habe etwas gebraucht, bis ich mir das Buch von Karo Stein gekauft habe – warum auch immer…
Eigentlich sind Ihre Bücher für mich ein Garant für gute Lesestunden, aber Fantasy… Dieses Genre ist so gar nicht mein Fall – dachte ich… Als ich dann die ersten Seiten gelesen hatte, war mein erster Gedanke:  och nee, Mittelalter…
Und dann…, dann hatte mich die Geschichte :-).

Es geht um Mathis, der völlig unbedarft in das „Abenteuer“ seines Lebens stolpert, eine Geschichte durchlebt, die rein medizinisch so nicht möglich ist und trotzdem hat Karo Stein einen Weg gefunden, dies stimmig und ästhetisch einzubauen.

Es geht aber auch um Justus, der als überzeugter Single und gut strukturierter Mediziner seinen Platz im Leben gefunden hat – meinte er… und dann traf er Mathis und sein Leben stand Kopf.

Der Weg, den die beiden liebenswerten Charaktere miteinander gehen, birgt Höhen und Tiefen. Die Geschichte ist zu keinem Zeitpunkt langatmig, sondern versteht es die Gefühle und Stimmungen der Protagonisten überzeugend zu vermitteln. Wie immer gibt es bei Karo Stein ein Happy End, welches einem zum Abschluss der Geschichte wünschen lässt, selbst einmal den einen „Seelenverwandten“ zu finden.

Auch in dieser Geschichte gibt es DEN einen Satz, den ich für mich mitnehmen möchte:

 „Es spielt gar keine Rolle, wie lange eine Liebe dauert. Wichtig ist nur, wie intensiv sie war.“

Zudem werde ich sicherlich noch eine ganze Zeit bei dem Genuss von „Laibchen mit Erdbeermarmelade“ an Mathis, Justus und Aiden denken :-).

Für diese wundervolle Geschichte gibt es von mir eine warme Empfehlung und

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 729 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
Preis:  € 3,99

Inside 7

7button

einerseits…  genieße ich das hier und jetzt…

andererseits…   male ich mir aus, was sein könnte…

vergessen…   fällt manchmal schwer, verdrängen ist einfacher 🙂

bemerkenswert…   finde ich, mit welcher Ignoranz manche Menschen durchs Leben gehen

erfreulich…   finde ich das ganz und gar nicht!

ich bemerke…   dass mir manche Menschen mehr und mehr auf den Senkel gehen

ich wünsche mir…  mehr Zeit für mich, meine Freunde, meine Hobbys und und und…

Die Gedankensplitter kamen von hier