„Lorenzo“ – Mary R. Smith

Lorenzo

Klappentext
Schon lange ist Lorenzo nicht mehr zufrieden mit seinem Leben, doch er ist zu bequem etwas daran zu ändern. Sein Dasein gleicht einem Versteckspiel. Sollten Lorenzos streng katholische Eltern jemals herausfinden, dass er schwul ist, würde die Hölle ihre Pforten öffnen.

Der einzige Lichtblick in seinem Leben ist die ehrenamtliche Tätigkeit in der Pfarrgemeinde, die ihm sehr am Herzen liegt. ›Gott hat für jeden einen Plan‹, ist der Leitsatz seines Mentors. Als dieser jedoch aus seinem Leben scheidet, gerät für ihn die Welt ins Wanken. Auf der Suche nach Ablenkung geht er mit Freunden in einen Londoner Nachtclub und lernt dort Nicolas kennen, der ihn auf der Stelle in den Bann zieht. Doch Nicolas birgt ein Geheimnis. Obwohl Lorenzo genau weiß, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat, lässt er sich auf Nicolas ein.

********************

Mary R. Smith hat es mir diesmal nicht ganz leicht gemacht, mich in dieses Buch einzufinden. Mag es daran liegen, dass ich keinerlei Verhältnis zur (in diesem Fall katholischen) Kirche und ihrer „zum Teil sehr gespaltenen Auslegung mancher Dinge“ habe oder auch daran, dass ich nicht verstehen kann, dass ein 25-jähriger junger Mann seinen A*** nicht hochbekommt, um dem Elend zu Hause zu entkommen, zumal er ja sehr gute Freunde hat, die ihm immer wieder Brücken bauen und jederzeit für ihn da sind.

Lorenzo ist bequem. Er hat sich einerseits mit seinem „Schicksal“ als Paketfahrer bei seinem Vater zu arbeiten und den schlechten Arbeitsbedingungen abgefunden und hängt andererseits seinen Träumen nach, die er sich im Kleinen mit Proben zum weihnachtlichen Krippenspiel erfüllt. Seine sexuelle Befriedigung holt er sich ab und zu am Wochenende in seinem Lieblingsclub. Der „alte“ Gemeindepfarrer war seine Bezugs- & Vertrauensperson und hat ihm als Lebensmotto „Gott hat für jeden einen Plan“ mitgegeben. Mag sein, dass so ein Motto in schweren Zeiten helfen kann, Lorenzo aber hat sich darauf ausgeruht und vertraut…
Bis Lorenzo in seinem eigenen Leben wirklich ankommt passiert vieles. Er verliert einen wichtigen Menschen und verliebt sich kurz darauf, kann dies aber -aus unterschiedlichen Gründen- nicht offen zeigen. Ihm widerfährt schreckliches, als er sein Coming Out vor der Familie hat. Er wird von ihm nahestehenden Menschen schwer enttäuscht und er lernt (endlich), dass es zwar gut sein mag, wenn „andere“ einen Plan mit ihm haben, aber dass wenn man etwas wirklich will, sein Leben in die eigene Hand nehmen muss, um dies zu erreichen.

Ganz besonders liebenswert fand ich, dass Mary R. Smith in diesem Buch kurz auch einige Protagonisten aus „Carl“ mit hat „auftreten“ lassen. Es ist allerdings kein Problem, wenn man dieses Buch vorher nicht gelesen hat – eine Empfehlung ist es allemal wert :-).

Mir hat diese Geschichte rund um Lorenzo sehr gut gefallen. Manche Dinge hätte man noch etwas mehr vertiefen können, manches ging mir persönlich an einigen Stellen etwas schnell, dies hat aber dem Lesefluss und -vergnügen keinerlei Abbruch getan, so dass ich am Ende das Buch mit einem guten Gefühl schließen konnte.

Ich liebe Geschichten mit Personen, die sich immer mal wieder in nachfolgenden Büchern wiederfinden – sei es dann als Hauptprotagonist oder auch nur als „Besucher“. Ich habe so immer das Gefühl, wieder auf alte Bekannte zu stoßen, um dann kurz zu erfahren, ob es etwas Neues aus deren Leben gibt. Fest davon ausgehend, dass ich dann auch William wieder treffen werde ;-), freue ich mich schon heute auf neue Geschichten aus London und den Jungs rund um Carl :-).

fàilte

El Ma

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1856 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 281 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Preis:   € 4,99  (Kauf = klick aufs Bild)

Advertisements

3 Kommentare zu “„Lorenzo“ – Mary R. Smith

  1. Pingback: Buchbesprechung: “William (K)ein Mann zum Verlieben” – Mary R. Smith – El Ma liest, strickt und träumt

  2. Pingback: Was liest du? – Fragebogen von „LESESTUNDEN“ – El Ma liest & träumt

  3. Pingback: „Tom“ – Mary R. Smith – El Ma liest & träumt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s