Buchbesprechung: „Die Kanada-Reihe“ – Mathilda Grace

Herbstgeflüster (1)

Herbstgeflüster     (Band 1 der Kanada-Reihe)

Klappentext
Der ehemalige Navy Seal Evan ‚Bomer‘ Chambers, hat sich nach einem letzten Job für seinen Freund und Mentor Adrian Quinlan in die Einsamkeit Kanadas zurückgezogen. Er führt in den Wäldern bei Halifax ein beschauliches Leben und teilt sich das Haus mit Welpe Charly und Katzendame Emma. Mit dieser Ruhe ist es schlagartig vorbei, als Bomer eines Nachts von einem Unbekannten angegriffen wird, der gekommen ist, um ihn zu töten.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 515 KB  |
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 98 Seiten  |  Preis:  € 1,99
(Kauf = klick aufs Bild)

********************

Kalt wie Eis (2)

Kalt wie Eis     (Band 2 der Kanada-Reihe)

Klappentext
Alexander Waters ist ein Ärgernis, für das es in Macs Augen nur eine Lösung gibt – erschießen. Da ihm das aber ein wenig drastisch erscheint und er zudem keine Lust hat, wegen Mordes im Gefängnis zu landen, packt er kurzerhand ein paar Sachen und flüchtet nach Kanada. Sein alter Kumpel Bomer hat mit Sicherheit einen Platz zum Schlafen für ihn, denkt Mac, und nistet sich bei ihm und seinem Freund Cedric auf der Couch ein. Am nächsten Tag steht überraschend Alexander vor der Tür und damit fängt das Chaos erst so richtig an.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 393 KB  |
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 129 Seiten  |  Preis:  € 3,99
(Kauf = klick aufs Bild)

********************

Orchideenzauber (3)

Orchideenzauber     (Band 3 der Kanada-Reihe)

Klappentext
Als sein Kumpel Bomer anfragt, ob er Zeit hätte, etwas außerhalb von Halifax ein paar Holzhäuser für ein Urlaubsresort hochzuziehen, überlegt Severin Sikes nicht lange. Das Geld kommt ihm gelegen und Kanada im Frühling wollte er sowieso mal live erleben. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht der Besitzer der Anlage, mit dem Severin keinen Satz wechseln kann, ohne dass sie sich in die Haare bekommen.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 428 KB  |
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 137 Seiten  |  Preis:  € 3,99
(Kauf = klick aufs Bild)

********************

Kanadisches Feuer (4)Kanadisches Feuer     (Band 4 der Kanada-Reihe)

Klappentext
Nachdem er bei einem Rohrbruch seine Küche unter Wasser gesetzt hat, beschließt Becker, dass Severins Jobangebot aus Kanada gar keine so schlechte Idee ist. Den Sommer über in der Ferienanlage von dessen Freund zu arbeiten, das klingt nach Entspannung pur. Becker liebt die raue Natur und der neue Rangerkollege seines Kumpels Bomer scheint einem Flirt und mehr nicht abgeneigt. Dumm nur, dass er bereits mit einem Feuerwehrmann verlobt ist, wovon Becker allerdings erst erfährt, als der sie in flagranti beim Sex erwischt.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 912 KB  |
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 173 Seiten  |  Preis:  € 3,99
(Kauf = klick aufs Bild)

********************

Selten ist es mir so schwer gefallen, die Art der Buchbesprechung zu gestalten und eine Rezension zu verfassen, die den einzelnen Bänden gerecht wird.
Wie beschreibt man Geschichten die einzeln für sich alles enthalten was ein gutes Buch braucht. Es gibt Männer, die vom Leben gebeutelt sind, da sie furchtbares in ihrer Vergangenheit durchmachen mussten. Die einen phantastischen Freundeskreis haben, in dem der eine für den anderen – ohne groß nachzufragen einsteht und in denen es selbstverständlich ein Happy End gibt.
Geschichten in denen es tolle Gespräche unter Freunden ebenso wie Sexszenen – bei den sich findenden Pärchen – gibt, die hier zwar nicht expliziert beschrieben sind, aber für mich an passender Stelle eben einfach dazugehören.

Jede Geschichte für sich liest sich gut, hat mich emotional gepackt und erleichtert aufatmen lassen, als sich abgezeichnet hat, dass es aus jedem erzählten Schicksal einen Ausweg gibt.
Mathilda Grace hat es geschafft, dass ich trotz der Kürze der Geschichten nichts vermisst habe. Es wurden alle wichtigen Teile ausführlich und gut erzählt, andere die für den Verlauf zwar nötig, aber eben nicht so wichtig sind, schneller abgehandelt.

Was sie jedoch auf jeden Fall geschafft hat, ist, dass kaum das ich das erste Buch beendet hatte, unbedingt wissen wollte, wie es „weitergeht“. Klar ist jeder einzelne Band eine völlig neue und eigentlich eigenständige Geschichte, allerdings kommen auch immer wieder die Protagonisten aus den vorangegangenen Bänden vor. Dies zieht sich durch alle Teile, so dass ich alle vier Bände an zwei Tagen gelesen habe, weil mich einfach sowohl die Handlung als auch die Protagonisten gepackt hatten.

Tja, das Ende vom Lied ist, dass ich mich nun aufmachen werde und mir nach und nach auch noch die „Ostküsten-Reihe“ holen werde, denn man will ja schließlich wissen, wer die in der Kanada-Reihe u.a. erwähnten „Daniel & Connor“ oder auch „Adrian & David“ genau sind.

Um hier ein Fazit in Bezug auf diesmal 4 Bände im Ganzen zu ziehen:  Jeder einzelne Band für sich würde von mir 4 💜 bekommen – die Serie im Gesamten jedoch, da sich im Verlauf viele Kreise schließen und eigentlich keine Fragen offen bleiben – 5 ❤️.
Eine Buchserie, die ich sicherlich nicht das letzte Mal gelesen haben werde :-).

fàilte

El Ma

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s