Meine Lieblinge: „Love@work – Serie“ – Dani Merati

Und weiter geht es mit meinen Lieblingen 🙂

Die Kurzgeschichten von Dani Merati mag ich sehr und möchte Euch heute die Serie love@work vorstellen, die so hoffe und denke ich, durch die Autorin noch mit weiteren Folgegeschichten ergänzt wird. Alle eBooks haben eine schöne Länge, erzählen eine in sich runde Geschichte und machen Lust auf mehr, so dass ich mich auf jede Neuerscheinung freue :-).

Wie der Grundtenor der Serie „Love@work“ ja schon verrät, spielen die Geschichten alle an unterschiedlichen Arbeitsplätzen. Alle Geschichten haben aber eines gemeinsam und hier möchte ich Dani Merati zitieren: „Männer die offen für ein Abenteuer sind und etwas ganz anderes finden…“

***********************************************************

 

Band 1:

love @work der assistentKlappentext
Marcel Benders Job als persönlicher Assistent des Selfmademillionärs Christopher Thalberg ist aufregend, abwechslungsreich und herausfordernd. Einfach gesagt: ein Traumjob!
Wenn er denn einen anderen Chef hätte. Herrisch, arrogant, herablassend, zum Niederknien attraktiv und … hetero.
Marcel sieht nur einen Ausweg: Kündigen! Doch sein Chef hat einen völlig anderen Plan …

Format: Kindle Edition  |   Dateigröße: 617 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 79 Seiten
Verlag: neobooks Self-Publishing (26. August 2014)
Preis:    €  1,99   (Kauf = klick aufs Bild)

***********************************************************

Band 2:

Love@work das angebotKlappentext
Sören Bergmann hat ein Problem. Er ist besessen. Besessen von dem Aktbild eines Mannes. Die Obsession beeinträchtigt seinen Lebensstil und das ist untragbar. Er braucht einen Plan. Eine Teufelsaustreibung, um den Engel auf dem Gemälde zu vergessen. Dann sieht er ihn und die Erleuchtung scheint nahe …
Maximilian Gerboth jagt einer Jugendsünde hinterher, von der er glaubt, sie könne seiner beruflichen Zukunft schaden. Das Unternehmen, in dem er arbeitet, wurde gerade von der Thalberg-Corporation aufgekauft und es hagelt Veränderungen. Das Letzte, was Max jetzt braucht, ist die Aufdeckung seiner Vergangenheit.
Als er unerwartet ins Büro des neuen Geschäftsführers zitiert wird, erwartet er das Schlimmste – und bekommt ein Angebot, das er sich nie erträumt hätte. Aber ist es ein Flug in den Himmel oder ein Sturz in die tiefste Hölle?

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 635 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 63 Seiten
Verlag: neobooks Self-Publishing (19. Januar 2015)
Preis:   € 1,49   (Kauf = klick aufs Bild)

***********************************************************

Band 3:

love@work der rivaleKlappentext
Markus Bender liebt seinen Job bei der Werbeagentur ‚Green Elefant‘. Sein Privatleben ist praktisch inexistent, denn Karriere ist ihm wichtiger als eine Beziehung. Und es scheint, als ob nichts seinen Aufstieg aufhalten könnte. Bis ER auftaucht. Grayson Donahue. Arrogant und ebenso zielorientiert wie er.
Nun geht es für Markus nicht mehr nur um seine Karriere, es geht um seine Ehre. Als Grayson diese seiner Meinung nach mit Füßen tritt, schreit alles in ihm nach Vergeltung und er entwirft einen Plan, den großspurigen Bastard von seinem Thron zu stoßen.
Doch Rache serviert man am besten kalt, sonst verbrennt man sich die Finger …

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 655 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 138 Seiten
Verlag: neobooks Self-Publishing (16. Mai 2015)
Preis:   € 2,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***********************************************************

Die Bände 1 – 3 gibt es auch als Sammelband zum Preis von € 3,99

***********************************************************

Band 4:

Love@work das tagebuchKlappentext
Praktikant und Agenturchef? Utopische Vorstellung findet Sascha und himmelt deshalb seinen Chef Adam Donahue aus der Ferne an. Seine erotischen Fantasien – und Sehnsüchte – vertraut er seinem Tagebuch an. Alles läuft perfekt bis zu dem Moment, an dem das Journal aus seiner Tasche verschwindet – an seinem Arbeitsplatz!
Am nächsten Tag stalkt ihn ein geheimnisvoller Fremder, verspricht ihm die Erfüllung seiner Träume und Sascha stürzt in einen Strudel unendlicher Begierde. Zu allem Überfluss zeigt plötzlich auch Adam Interesse an ihm und hin- und hergerissen, weiß er plötzlich nicht mehr, wen oder was er will.
Den Dieb, von dem er nichts weiß, der ihm jedoch tief unter die Haut geht oder Adam, bei dem er sich anlehnen kann und der ihn besser versteht, als je ein Mann zuvor …

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 608 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 111 Seiten
Verlag: neobooks Self-Publishing (22. November 2015)
Preis:  € 2,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***********************************************************

Fàilte

El Ma

 

Advertisements

„Carl“ – Mary R. Smith

Carl

Klappentext
Der Mathematikprofessor Carl Baker fühlt sich in seiner Beziehung zu dem Abgeordneten Robert Wilson mehr und mehr vernachlässigt, da dieser nicht öffentlich zu ihm steht und ihn schon des Öfteren versetzt hat. Carl ist das langsam Leid, aber er liebt ihn und ist ihm treu. Doch dann tritt der 32-jährige Damian Smith als neuer Student in sein Leben und bringt Carls Gefühlswelt immer mehr ins Wanken. Eine Beziehung entsteht, die ihren Tribut fordert und das Schicksal ist mal wieder unberechenbar … wird Carl am Ende glücklich sein?

**************************************

Kurz bevor der dritte Band der Londoner Jungs von Mary R. Smith erscheint, wollte ich noch einmal den ersten Teil „Carl“ lesen, denn es ist jetzt doch schon einige Zeit her und eine Auffrischung tut immer gut.
Wie auch damals, kurz nachdem es erschienen ist, nahm mich auch dieses Mal dieses „stille“ Buch mit. Ich durfte mit den Charakteren leiden, mit ihnen weinen, mich mit ihnen freuen und am Ende ein ruhiges Happy End genießen, da ein großes Feuerwerk nicht zu dieser Geschichte gepasst hätte. Wer also ein mitreißendes Buch im Sinne von auffallen, laut und bunt erwartet, der ist hier falsch.
Wie es der Buchtitel schon richtig verheißt, ist die Geschichte Carl, dem ruhigen Mathematikprofessor gewidmet. Er ist die Hauptperson um die sich das Buch dreht und der einem das Gefühl gibt in seinem Leben dabeisein zu dürfen. Aber auch Damian wird im Laufe der Geschichte zu einem Freund und besonders Robert ist mir persönlich ans Herz gewachsen (und mein persönlicher Favorit). Er ist derjenige, der trotz aller Widrigkeiten, der Protagonist mit dem großen Herzen ist.

Dadurch, dass man in dem Buch über die doch vielen Seiten sowohl eine Liebesgeschichte – eigentlich sind es ja zwei – ebenso erlebt wie ein Drama, hatte das Buch für mich keine Längen und ich wollte zu jedem Zeitpunkt wissen, wie es denn weitergeht. Carl und auch Robert haben nicht mehr das Alter der typischen Gay-Romance, sondern sind gestandene Männer um die Vierzig, die wissen was sie wollen, es aber aufgrund ihrer jeweiligen Berufswahl und den äußeren Umständen nicht leben können. Von daher kann wohl auch nur derjenige manche Entscheidungen nachvollziehen, der selbst schon einiges erreicht hat und dies dann gezwungenermaßen aufgeben müsste.

Ich habe mich für Damian bis zum Tag X gefreut, mit Carl getrauert und mit Robert gelitten, konnte Tom verstehen und hätte manchmal gerne dem einen oder anderen Protagonisten in den Allerwertesten treten wollen.

„Carl“ wird in meiner persönlichen „Bestenliste“ immer einen Platz in der Poolposition behalten. Ich liebe dieses Buch mit all seinen Höhen und Tiefen inkl. dem notwendigen Taschentuchbedarf und werde es sicherlich immer wieder zur Hand nehmen – 2 x war noch nicht genug.

Zum Schluss möchte ich euch noch einen Satz von Konfuzius, der meinem Lieblingscharakter Robert am Gerechtesten wird, mitgeben:

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer“

In diesem Sinne – fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1484 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 600 Seiten
Preis:   €  4,80

Buchbesprechung: „Allicanto – Goldvogel“ – M.S. Kelts

Allicanto

Klappentext
Tom findet einen bewusstlosen Mann im Wald, umgeben von Tausenden von goldenen Federn. Er nimmt ihn mit und kann der Anziehungskraft des Fremden nicht widerstehen.
Aber einen Allicanto muss man frei lassen, sonst bringt er das Verderben …

***********************

Bei „Allicanto – Goldvogel“ handelt es sich um eine Gay-Fantasy Geschichte. Warum ich dies gleich an den Anfang setze? Ganz einfach, es handelt sich vorrangig um eine Fantasy-Geschichte, das heißt für mich, es muss nicht alles logisch, nicht alles und jedes en detail erklärt werden. Hier darf der Autor – anders als z.B. bei einem Thriller oder Krimi seine Fantasie schweifen lassen.

Ich habe diese Geschichte einfach nur genießen können, musste mir keine Gedanken machen, ob und wie etwas funktioniert. Ich habe, wie viele von uns Buchverrückten, bevor ich das Buch gekauft habe, die verschiedensten Rezensionen gelesen, da ich ja nicht unbedingt der Fantasy-Fan bin. Hier wurde u.a. bemängelt, dass Tom seinem „inneren Drang“ gefolgt ist. Why not? Jeder von uns hatte sicherlich schon einmal das Gefühl, dass er dringend zu genau diesem Zeitpunkt etwas tun muss, wozu er 10 Minuten vorher noch nicht einmal einen Gedanken verschwendet hat. Ich habe festgestellt, dass Erwartungen immer ein ganz schlechter Ratgeber sind (und dies nicht nur bei Büchern 😉 ). „Allicanto – Goldvogel“ ist anders, ganz anders als „Loving Silver“ und wieder anders als „Mr. Ironheart“. Es ist Fantasy und meiner Meinung nach eine wunderbare Geschichte, die sich flüssig und angenehm lesen lässt, die Spaß macht, Bilder im Kopf entstehen lässt und einem einfach ein schönes Wochenende bereitet.
Wer Bilder im Kopf braucht: z.B. die Beschreibung des Fischreihers, wer schon einmal diesen wunderschönen Vogel in Natura gesehen hat, kann ihn sich bei der bildhaften Schilderung von M.S. Kelts wie auf einer Kinoleinwand vorstellen.

Wer also eine Gay-Fantasy-Geschichte lesen will und sich auf ein Buch einlassen kann, dass einfach nur eine schöne Liebesgeschichte erzählt, bei der man lächeln kann, ein paar Tränen verdrücken muss und sich am Ende einfach nur entspannt zurücklehnen kann, dem sei Allicanto-Goldvogel ans Herz gelegt.

Zum Abschluss bin ich so frei und nehme wieder einmal „den“ für mich besonderen Satz aus diesem Buch heraus, denn er ist ebenso für das tägliche Leben geeignet und passt gerade in der aktuellen Zeit sehr gut:

„Manchmal muss man dem Fremden einfach eine Chance geben und auf seinen Instinkt hören […]“

In diesem Sinne, genießt das Buch ohne Vorbehalte und Erwartungen, es ist es auf jeden Fall wert.

Fàilte

El Ma

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2239 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 265 Seiten
Preis:    € 4,99

Meine Lieblinge: „Nachbar fürs Herz – Serie“ – Mathilda Grace

Mit der Serie „Nachbar fürs Herz“ von Mathilda Grace möchte ich eine neue Kategorie in meinem Block starten, in der ich Euch meine persönlichen „Lieblinge“ zeigen möchte. Es werden keine klassischen Buchbesprechungen sein, sondern einfach nur eine Vorstellung dieser „die gehen immer“ Geschichten 🙂

Ich liebe jede einzelne dieser Kurzgeschichten. Sie zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht, verschönern mir den Abend und halten mir manchmal auch den Spiegel vor :-). In jeder Geschichte steckt auch ein kleines bisschen von uns. Wer hat sich noch nicht nach einem gruseligen Film gefürchtet noch einmal das Haus zu verlassen oder könnte sich (ab einem bestimmten Alter) ein Leben mit einem Partner vorstellen, solange er nicht unbedingt in die eigenen vier Wände mit einzieht usw.

Ich freue mich jedes Mal, wenn ich sehe, dass wieder eine neue Nachbar-Geschichte erscheinen wird und hoffe, dass noch viele kommen werden 🙂

***************************************************

Band 1:  Stachlige Schönheit

stachelige SchönheitKlappentext
Ich stehe auf Ärsche. Ist vielleicht ein Fetisch, stört mich aber nicht die Bohne. Das kann ich von meinem neuen Nachbarn nicht behaupten, obwohl der einen Arsch zum Anbeten hat. Was er garantiert weiß, so wie er ihn meinen gierigen Augen ständig präsentiert. Es ist die Hölle, denn ich sitze seit Monaten auf dem Trockenen, was Sex angeht, und Mister Knackarsch von nebenan hat jedes Wochenende weniger Klamotten an.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 431 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 49 Seiten
Preis:   € 1,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***************************************************

Band 2:  Durchblick gesucht

durchblick gesuchtKlappentext
Sein neuer Nachbar hat vielleicht einen Putzfimmel und laut Gerüchteküche nicht alle Tassen im Schrank, dennoch ist Chris fasziniert von dem Mann, den er seit Wochen durchs Fenster beobachtet. Ein Plan muss her, um an den sexy Einsiedler heranzukommen. Nur entpuppt sich das als gar nicht so einfach, denn sowohl der putzwütige Nachbar, als auch sein eigener Mitbewohner Marc, legen Chris dabei immer wieder Steine in den Weg.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 457 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 82 Seiten
Preis:  € 1,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***************************************************

Band 3:  (h)Eiskalt erwischt

(h)eiskalt erwischtKlappentext
Ein Tollpatsch zu sein ist für mich nichts Neues, aber allgemein tue ich mir nur selber weh und nicht anderen, wie meinem Boss zum Beispiel. Seit ich dieses Praktikum angefangen habe, jagt ein Missgeschick das nächste und wenn das so weitergeht, bringe ich Michael Kilian bald um die Ecke. Was echt schade wäre, denn der Kerl ist heiß. Ich würde ihn jederzeit in mein Bett einladen, doch das setze ich besser nicht in die Tat um. Es reicht schon, dass ich ihm ständig heißen Kaffee oder Cola über seine teuren Anzüge schütte. Man soll ja sein (Un)Glück bekanntlich nicht herausfordern.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 407 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 47 Seiten
Preis:   € 1,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***************************************************

Band 4: Spiel auf Risiko

spiel auf risikoKlappentext
Politiker sind echt das Letzte. Zumindest trifft das auf den zu, der nebenan wohnt. ‚Senator Vollarsch‘ nenne ich ihn liebevoll. Sein Konter darauf ist genauso höflich, nämlich ‚Künstler Lackaffe‘. Wir hassen uns abgöttisch, dabei ist der Kerl rein äußerlich gesehen genau mein Typ. Warum muss er nur so ein Idiot sein, der denkt, dass man mit Geld und Macht alles kaufen kann, mich inklusive?

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 342 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 47 Seiten
Preis:  € 1,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***************************************************

Band 5:  Zaun an Zaun

Zaun an ZaunKlappentext
Ich habe in letzter Zeit eindeutig zu viele schlechte Filme gesehen. Wie sonst soll ich mir erklären, dass mein neuer Nachbar nachts unförmige Tüten in seinem Garten vergräbt, die ich für Leichenteile halte. Man hat mir schon als Kind nachgesagt, eine rege Fantasie zu haben, aber was, wenn dieser Kerl, der tagsüber so nett und vor allem unglaublich heiß ist, sich wirklich als Freddy Krüger-Verschnitt entpuppt?

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 683 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 46 Seiten
Preis:   € 1,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***************************************************

Band 6:  Tinkerbell

TinkerbellKlappentext
Dass meine Familie seit Jahren versucht für mich die große Liebe zu finden, ist nichts Neues. Man gewöhnt sich bekanntlich an alles und bislang hat mein Einsiedlerleben immer ausgereicht, um interessierte Kandidaten in die Flucht zu schlagen. Ich bin gerne allein, auch wenn Tinkerbell, der jüngste Zuwachs in meinem von Felltigern dominierten Haushalt, mit regelmäßigen Einbrüchen bei meinem Nachbarn Clayton Roner beharrlich daran arbeitet das zu ändern.

Format: Kindle Edition  |  Dateigröße: 596 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 48 Seiten
Preis:   € 1,49  (Kauf = klick aufs Bild)

***************************************************

Fàilte

El Ma

„[Off] Switch ([kinky] pleasures 3)“ – A.C. Lelis

Off switch

Klappentext
Das SMack ist Ricks erster Einsatzort nach seiner Versetzung – vorteilhaft für sein noch recht spärliches Privatleben in Hamburg, denn die Fetisch-Bar entspricht genau seinem Geschmack. Und nicht nur sie zieht ihn sofort in ihren Bann, auch ihr Besitzer Andreas übt eine enorme Anziehungskraft auf Rick aus, der er sich schon bald nicht mehr entziehen kann. Doch hinter Andreas‘ verspielter Art verbergen sich Geheimnisse, die nicht nur ihren Gefühlen, sondern auch Ricks Polizeikarriere gefährlich werden können.

********************************************

Mit dem 3. Band der „[kinky] pleasures“-Reihe habe ich den derzeit letzten Teil der Serie gelesen. Da aber auch in diesem Buch wieder Charaktere vorkamen, die ggf. noch eine eigene Geschichte vertragen könnten, ist hier meiner Meinung nach alles möglich.

Leider kam ich in dieses Buch nur sehr schwer rein, nach gut einem Drittel wurde es dann besser, was dann aber doch eher am Krimianteil lag. Ich hatte meine Probleme mit dem doch sehr eigenwilligen und manchmal mehr als unterkühlten Charakter Ricks . Ich tat mir extrem schwer mit seiner Art, wie er Gefühle zeigt und lebt. Anders als Kai im zweiten Teil, hat er das „S“ im BDSM sehr wohl ausgelebt und meiner Meinung nach auch Grenzen überschritten, die Andi ihm sehr deutlich vorgegeben hatte. Mag sein, und hier habe ich zuwenig Ahnung von der Materie, das dies für manche Doms dazugehört, um dem Sub zu zeigen, dass seine Grenzen noch lange nicht erreicht sind. Dies allerdings ohne vorherige Ankündigung um- und durchzusetzen, finde ich sehr wohl grenzwertig und ist eine Sache des Respekts gegenüber der Person, die mir in dieser Situation ausgeliefert ist.

A.C. Lelis hat bedingt durch ihren Schreibstil viel von der unterkühlten Atmosphäre wieder ausgeglichen und mit Andi einen Charakter geschaffen, der mit seiner Art dem Ganzen einen doch etwas smarteren Touch gab.

Was dieses Buch erreicht hat, ist, dass ich mir mit Sicherheit weiterführende Literatur zu diesem Thema besorgen werde. Nein, nicht um diese Spielart auszuprobieren, sondern um mehr darüber zu erfahren, damit ich, wie bei einigen der „Spielszenen“ aus dem Buch, nicht vor Unkenntnis den Kopf schüttele, sondern einfach mehr Verständnis für Menschen mit dieser Vorliebe zu bekommen, aber auch um zu Wissen, was „ok“ und was ein „no go“ ist.

Wer auf die härtere Gangart steht, wird bei diesem Buch wahrscheinlich auf seine Kosten kommen, für mich, die dann doch eher die „Vanilla“-Seite bevorzugt, waren die anderen beiden Bände der Serie eher mein Fall.

Da ich das Buch weder auf seine korrekte Umsetzung beim Thema BDSM überprüfen kann, noch nachvollziehen kann, ob Menschen mit dieser Vorliebe immer so distanziert miteinander umgehen, enthalte ich mich diesmal einer Bewertung des Buches und überlasse es jedem selbst, seine Rückschlüsse nach dem Lesen daraus zu ziehen.

Ein ganz großes Kompliment möchte ich A.C. Lelis allerdings für die Auswahl der 3 Buchcover machen, sie gehören für mich mit zu den Besten, die ich bisher gesehen habe.

Fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2920 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 500 Seiten
Verlag: Cursed Verlag (15. September 2015)
Preis:    € 8,99  (Kauf = klick aufs Bild)

 

„[sub]optimal ([kinky] pleasures 2)“ – A.C. Lelis

Sub - Optimal

Klappentext
Pleite und ohne Aussicht auf ein festes Engagement schlägt sich Tänzer Boris mit Nebenjobs durch und auch sein Liebesleben läuft alles andere als rund. Als er sich notgedrungen als Fitnesstrainer in einem Kraftstudio bewirbt, ahnt er noch nicht, dass sein Leben bald völlig auf den Kopf gestellt wird. Denn er hat nicht nur Probleme mit dem viel zu dominanten Studiobesitzer Kai, sondern auch eine Vergangenheit, die ihn unverhofft einzuholen droht…

****************************

Anders als bei Strawberry Kiss, dem ersten Teil dieser Serie bin ich doch etwas zwiegespalten.

Man kann das Buch sehr gut lesen, allerdings hat es keine merklichen Spannungsbögen. Nicht einmal die „Actionszene“ reißt einen wirklich mit, obwohl sie für mich als Abschluss der Vergangenheit und somit ein wichtiger Bestandteil der Geschichte Boris‘ gewesen ist. Nichtsdestotrotz passt es zum Verlauf der Geschichte und ich bin froh, dass man auch für sich hinter Boris‘ Vergangenheit einen mehr oder weniger dicken Haken machen kann.

Beide Charaktere sind klar definiert dargestellt. Bei Boris hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass man ihm helfen und ihn immer wieder anschubsen müsste, damit es in seinem Leben vorangeht. Von daher glaube ich, dass er durchaus ein perfekter „Sub“ für einen „Dom“ ist, der gerne einen Partner an die Hand nimmt und ihn durchs Leben leitet. Diese (seine) devote Art muss für jeden starken Mann, der die Tendenz zum dominieren hat, wie „Minze für eine Katze“ sein.
Mit Kai hat A.C. Lelis einen Charakter geschaffen, der zwar von seinem Auftreten her der typische „Dom“ ist, das Ganze aber sehr gemäßigt auslebt, so dass es für Boris genau die richtige Dosierung dessen ist, was er braucht, ihn aber dennoch mit starker Hand führt.

Das Buch hat mit seinen ca. 420 Seiten eine gute Leselänge, dennoch fehlt mir gerade zum Schluss der positive (berufliche) Abschluss für Boris. So ein klitzekleines Erfolgserlebnis für ihn hätte mich persönlich sehr gefreut (und ja, ich weiß, dass ich hier kleinlich bin, aber mir persönlich sind diese Details einfach wichtig). Da es aber nun einen 3. Teil der Serie gibt, bin ich guter Hoffnung, dass die beiden Jungs dort ab und zu auftauchen werden und man so noch ein bisschen Einblick in ihr Leben erhält. Ich hoffe, dass auch im nachfolgenden Buch all die Nebendarsteller wieder auftauchen werden, die auch in diesem Teil immer wieder für die schönen und netten freundschaftlichen Zwischentöne gesorgt haben.

Für mich war „[sub]optimal“ nicht ganz so überzeugend wie „Strawberry Kiss“ – hat mir aber dennoch ein schönes Lesegefühl vermittelt und mich neugierig auf den nun wartenden 3. Teil der Serie gemacht.

Fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4276 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 420 Seiten
Verlag: Cursed Verlag (26. Oktober 2013)
Preis:   €  8,99  (Kauf = klick aufs Bild)

Transsexualität – ein Thema mit vielen Facetten

Diesen Artikel hatte ich vor einiger Zeit für einen ganz anderen Zweck verfasst, der dann leider nie zum Tragen kam. Dann habe ich überlegt, wann der geeignete Zeitpunkt wäre, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen… Und was liegt näher, als dies am Tag der Liebe zu tun? Denn, wenn mich das Leben etwas gelehrt hat, dann, dass man sich auf Dauer in eine Person und nicht in die hübsche Hülle verliebt.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
– Antoine de Saint-Exupéry –

**************************************************************************

Vor einiger Zeit habe ich das Buch „Ben und Lotta: Gegensätze ziehen sich aus“ gelesen – wen es interessiert, hier habe ich meinen Eindruck darüber festgehalten. So ganz hat mich das Thema seither nicht mehr losgelassen und ich wollte mehr darüber wissen.

Leider gibt es nicht sehr viele Bücher zu dieser Thematik, die einem auf unterhaltsame Weise etwas darüber vermitteln können. Da mich das Thema aber sehr interessiert und ich gedacht habe, dass es vielleicht dem einen oder anderen ebenso geht, habe ich einmal ein paar Details, Bücher und persönliche Anmerkungen zusammengefasst. Da es hierbei um ein sehr breit gefächertes Thema geht, dass ich an dieser Stelle nicht ganz so eng und keinesfalls rein wissenschaftlich angehen möchte, werde ich die unterschiedlichen Bereiche separat für eine bessere Übersichtlichkeit aufführen und Buchvorschläge unterbreiten, die mir im Laufe der Vorbereitung zu diesem Blogbeitrag „untergekommen“ sind. 

Vielleicht hilft solch „leichte“ Literatur dabei, etwas mehr Verständnis für Menschen aufzubringen, die „anders“ sind als „Otto Normalverbraucher“.
Wir reden immer darüber, wie tolerant wir sind… Sind wir das wirklich? Verlieben wir uns in einen Menschen, weil er der „Mensch“ ist den wir wollen oder nur, weil er dem entspricht, was wir uns vorstellen. Wie schnell sind wir oft desillusioniert, nur weil dieser Mensch, dann doch nicht unserer oft starren Vorstellung entspricht…?

************** Weiterlesen