„William (K)ein Mann zum Verlieben“ – Mary R. Smith

William

Klappentext
William ist zufrieden mit seinem Leben. Er hat einen guten Job, eine tolle Wohnung, treue Freunde und zahlreiche Affären, zu denen er stets ehrlich ist. Er behauptet bei jeder sich bietenden Gelegenheit, kein Mann für eine Beziehung zu sein.
Als der bis dahin unerreichbar geglaubte und frisch geschiedene Matthew ihm beichtet, dass er schwul ist, stellt er damit Wills Welt völlig auf den Kopf.
Plötzlich sieht Will sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert und gerät zwischen die Fronten von Matt und dessen Exfrau Amy.
Viel zu kompliziert für ihn … oder doch nicht?

**********************************

Da ich bisher alle Bücher der „Londoner Jungs“ von Mary R. Smith gelesen habe, kannte ich Will bereits aus „Carl“ und „Lorenzo„. Auch wenn Will stets den Eindruck eines „sehr wechselfreudigen“ Mannes hinterlassen hat, war er neben Robert immer mein Lieblingscharakter. Er war stets ehrlich und fair zu seinen Sexpartnern und hat sie nie über seine Vorstellung, wie er sein Leben leben möchte, im unklaren gelassen. Aus diesem Grund ist er auch im Nachhinein bei seinen „Verflossenen“ immer wieder gerne gesehen und hat dabei sogar Freunde fürs Leben gefunden.

Nun aber zur eigentlichen Handlung des Buches. Will schwärmt schon lange für seinen Allergologen Matt und ist erstmal hoffnungslos überfordert, als dieser ihm erzählt, dass er seit einiger Zeit geschieden ist und eigentlich auf Männer steht.
Will hat aus gutem Grund viele Jahre auf eine Partnerschaft verzichtet und kann sich nur langsam dafür erwärmen etwas dauerhaftes mit Matt anzufangen. Aber was wäre man ohne gute Freunde, die einem vorleben, wie schön eine Beziehung sein kann und die einem in jeder Lebenssituation ohne wenn und aber zur Seite stehen.

Wie immer bei Mary R. Smith konnte ich mich komplett auf die Geschichte einlassen. Man lernt die Protagonisten wirklich kennen, man möchte ihnen am liebsten den Tee reichen, wenn es mal wieder anstrengend wird oder bei Rod in der Stammkneipe den Whisky einschenken und sagen, dass alles wieder gut wird. William ist rein optisch eine glatte 10 auf der Scala. Er ist groß, sieht fantastisch aus, hat einen Traumberuf, verdient gut, engagiert sich sozial – also einfach ein Traum von einem Mann? Will ist  krank, hat schweres allergisches Asthma und wird dadurch für mich so richtig menschlich. Denn mal ganz ehrlich, wer will schon wirklich den perfekten Mann zu Hause haben?
Er hat ein großes Herz, handelt aber manchmal sehr spontan wenn ihn etwas ärgert. Die Kombination aus beidem bringt Trouble in die noch fragile Beziehung zwischen Will und Matt, es kommt dadurch aber auch etwas Bewegung rein und die Situation klärt sich :-).

Die Geschichten von Mary R. Smith haben Tiefe, sind nicht hektisch und überdreht, haben aber immer einen Handlungsstrang, den man gerne verfolgt und man mag das Buch nur schwer aus der Hand legen. Ähnlich einer Lieblingsfilmserie, bei der man immer aufs Neue wissen will, wie es den Darstellern ergeht.

Ich mag die Bücher über die Jungs. Carl war für mich eine ganz besondere Geschichte. Mit Lorenzo habe ich mitgelitten und hier bei Will konnte ich eine Entwicklung mitverfolgen, die mich das Buch mit einem zufriedenen Lächeln hat schließen lassen. Es ist schön, wenn ein Lieblingsprotagonist endlich sich selbst findet und alle alten Geschichten hinter sich lassen kann.
Wie würde ich mein „Verhältnis“ zu Will (wenn ich denn müsste) am Besten beschreiben? Ganz einfach, wenn er nicht schwul wäre, dann würde ich meine Bewerbung um die Position an seiner Seite mit in den Ring werfen 🙂

Auch in diesem Buch kamen wieder Personen vor, über die man gerne mehr wissen möchte. Ob es nun um Tom und Hayato, um Paddy oder Eric geht. Die Autorin schafft es immer wieder, dass man neugierig auf mehr wird und damit einhergehend die Hoffnung hat, dass…

Wie kann ich besser erklären, wie gut mir dieses eBook gefallen hat, als…? Zum einen visuell mit 5 💜 und noch viel deutlicher: das Taschenbuch für’s Regal ist ebenfalls schon bestellt und darf sich neben Carl und Lorenzo einreihen.

Fàilte

El Ma

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5609 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 381 Seiten
Preis:   € 6,99   (Kauf = klick aufs Bild)

Advertisements

2 Kommentare zu “„William (K)ein Mann zum Verlieben“ – Mary R. Smith

  1. Pingback: Was liest du? – Fragebogen von „LESESTUNDEN“ – El Ma liest & träumt

  2. Pingback: „Tom“ – Mary R. Smith – El Ma liest & träumt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s