Buchbesprechung „Dicht unter der Oberfläche (Breakfast Club 1)“ – Felice Stevens

Dicht unter der Oberfläche

Klappentext
Der 11. September ändert für Feuerwehrmann Nick Fletcher alles. Er überlebt, schwer verletzt und traumatisiert. Nicks Leben dreht sich fortan darum, Brandopfern zu helfen – bis er den Mann wiedersieht, der einst seine große Liebe war.

Für den Modedesigner Julian Cornell bedeutet Aussehen einfach alles. Er hat nur flüchtige Liebschaften und sein ganzes Leben dreht sich um den Erfolg seines Unternehmens. Doch dann trifft er den Mann wieder, der ihm vor Jahren das Herz gebrochen hat. Und plötzlich steht seine Welt Kopf. Kann es eine zweite Chance für diese Liebe geben?

*************************

Ok, betrachten wir das Buch doch mal von der oberflächlichen Seite.
Wir haben einen Modedesigner, der kurz vor seinem ganz großen Durchbruch steht und sich in seinem Glanze sonnt, aber
                                  Meist hat die Oberflächlichkeit des Menschen tiefere Gründe.
                                                                         © Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck
                                                                          (*1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Und wir haben einen Feuerwehrmann, der einen hervorragenden Job als Ausbilder macht, ein sehr ausgeprägtes soziales und ehrenamtliches Engagement zeigt und nicht geoutet ist.

Das Leben wird nach vorn gelebt, kann aber erst nach hinten verstanden werden.
                                                                                                   (Sören Kierkegaard)

Beide zusammen, scheinen niemals kompatibel zu sein und doch schafft es Felice Stevens hervorragend, uns hinter diese Oberflächlichkeit sehen, uns diese beiden Männer besser kennenlernen und lieben zu lassen.

An Julians größtem Abend, der Vorstellung seiner Kollektion, passiert das größte Desaster, das einem Designer passieren kann. Völlig geschockt von diesem Ereignis, flüchtet er vom Ort des Geschehens und trifft unwissentlich auf seine Vergangenheit.
Als Nick mitbekommt, dass er sich mit Julian in ein und dem selben Raum befindet, kommen lang versteckte Emotionen wieder hoch. Nick lebt ungeoutet, einsam – trotz der Familie, bei der er immer noch lebt und einigen Freunden, die ihn nicht wirklich kennen. Er kann sich überhaupt nicht vorstellen, seinen Schrank, in dem er lebt, aus irgendeinem Grund zu verlassen – warum sollte er auch, in seinem eingefahrenen Schubladendenken passt ja alles.

Ab diesem Abend, an dem sich die beiden in der selben Kneipe befinden, nimmt das Schicksal (inkl. Amor an der Seite) seinen Lauf.
Egal wie und wo, ständig treffen die beiden Männer aufeinander und beide merken, dass ihre äußere Hülle und der erste Eindruck mal so gar nicht zu ihrem inneren Kern und dem eigentlichen Charakter passen.

In dieser wunderbaren Geschichte werden so nach und nach – wie bei einer Zwiebel – immer mehr Schichten bei Julian und auch bei Nick freigelegt und mit jedem Kapitel mag man die beiden mehr, obwohl es nicht immer „leichter“ Lesestoff ist. So manches Mal musste ich mir bei Nicks Geschichte die Tränen aus den Augen wischen 😰. So erfährt man, warum die beiden so geworden sind, wie sie bis zu eben jenem Kneipenabend waren.

Nick und Julian lernen sich wieder neu kennen. Sie erfahren, wer ihre wirklichen Freunde sind und dass Familie nicht nur ein vorgegebenes Konstrukt ist, sondern auch etwas ganz tolles sein kann und man auch nach vielen, vielen Jahren ein unglaubliches HE genießen kann 😍.

Auch hier kann ich von Herzen eine volle Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Mal schauen, wie schnell der Dead Soft Verlag die Übersetzungen der Folgebände angeht, denn das wöchentliche Frühstücksritual von Julian und seinen Freunden, gibt noch einiges her 😃. Für die, die es gar nicht erwarten können, es gibt sowohl Band 2Band 3 und Band 4 bereits im englischen Original zu kaufen.

Ein weiteres Review findet ihr wieder hier bei Mathilda Grace.

Bye airson nis

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 461 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 244 Seiten
Verlag: dead soft verlag (7. August 2016)
Preis bei Kauf:   €  5,99  (Kauf = klick aufs Bild)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s