„Erlösung im Feuer (Im Feuer-Serie 1)“ – Andrew Grey

erloesung-im-feuer

Klappentext
Buch 1 in der Serie – im Feuer

Dirk Krause ist ein Mistkerl wie er im Buche steht. Er macht sich selbst das Leben zur Hölle und jeden in seiner Umgebung unglücklich. Als er während eines Brandeinsatzes verletzt wird, ist er sogar zum Krankenhauspersonal unausstehlich, und natürlich ist er niemanden aus seiner Einheit wichtig genug, um ihn zu besuchen.

Lee Stockton ist das neueste Mitglied auf der Feuerwache, das den undankbaren Job aufgebrummt bekommt, Dirk einen Blumenstrauß von den Jungs vorbeizubringen. Zu Dirks Überraschung durchschaut Lee ihn sofort und lässt sich nicht vergraulen. Lee ist fest entschlossen, Dirk zu helfen, diese Arschloch-Attitüde aufzugeben und nicht alle von sich zu stoßen. Als ihre Streitereien schließlich im Bett enden, stellt sich die Frage, ob dieses Feuerwerk über einer möglichen Beziehung erstrahlt oder am Ende nur Asche zurückbleibt.

*************************

Die Geschichte lag wie noch so manch andere in dem virtuellen SuB meines Readers und wartet darauf gelesen zu werden. Da nun gerade ein weiteres Buch aus der „Feuer“-Serie von Andrew Grey erscheint, wurde es nach vorne geholt. Was soll ich zu ihr sagen?
Zum einen ist klar ersichtlich, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt, zum anderen hatte ich trotz des  Wissens, das Gefühl, durch die Geschichte gehetzt zu werden. Leider kam ich an Dirk nicht so richtig ran, manche seiner Beweggründe und Handlungen waren für mich nicht wirklich nachvollziehbar, besonders für einem Mann, der bei der Feuerwehr arbeitet, dort richtig gute Arbeit leistet und zudem früher auch bei der Army war. Spätestens als ich das gelesen hatte, wusste ich gar nicht mehr, wieso er sich anderen Menschen stets als A***loch präsentiert hat. Nur weil man sich nicht outen will, sorry nein, das geht auch anders…
Mit Lee war es weit besser :-), er kam wesentlich klarer und „erwachsener“ rüber und vertrat seine Standpunkte.  Da die Liebe aber oft seltsame Wege geht, hat er sich (für mich fast unverständlich) in Dirk verliebt.

Gott sei Dank passieren ein paar Dinge, die Dirk dazu bringen, seinen Kopf hoch zu nehmen, den A*** zusammenzuzwicken und sein Herz sprechen zu lassen. Ob ihm nun im Anschluss daran der Himmel auf den Kopf gefallen ist oder sie gemeinsam im Feuerwehrauto … quatsch, auch zukünftig das Bett teilen – lasst Euch überraschen *g*.

Ich bin trotz allem gespannt auf Band 2, denn Dirks Veränderungen machen neugierig. Mal schauen, wie es mit den beiden weitergeht und ob das Lesevergnügen noch gesteigert werden kann.

Bis bald

El Ma

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1260 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 82 Seiten
Verlag: Dreamspinner Press (1. Dezember 2015)
Kaufen kann man es hier & hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s