Buchbesprechung „Timing: Nach Sonnenuntergang“ – Mary Calmes

timing-nach-sonnenuntergang

Buch 2 in der Serie – Timing

Zwei Jahre, nachdem Stefan Joss mit Ranchbesitzer Rand Holloway in den Sonnenuntergang geritten ist, hat er sich mit seinem neuen Leben angefreundet und unterrichtet an einem Community College. Aber wahre Liebe hat es oft schwer. Rand will, dass er auf der Ranch bleibt, Stef will sich ein Hintertürchen offenhalten, falls Rand ihn irgendwann rauswerfen sollte. Nachdem er endlich erkannt hat, dass er sich Rand gegenüber unfair verhält, legt Stef sich fest und sein Partner ist überglücklich.

Als Stef die Gelegenheit bekommt, seine Hingabe zu beweisen, zögert er nicht – auch wenn er dabei seinen Hals riskiert – und Rand nutzt die Gelegenheit, um allen zu zeigen, dass die besten Überraschungen des Lebens nach Sonnenuntergang passieren.

*************************

Ich, nach diesem Buch…

cat-1378203_640

Warum?  Tja, der erste Band fing sehr vielversprechend an und hörte dann auf, als die beiden glücklich und zufrieden gemeinsam für immer und ewig „in den Sonnenuntergang geritten“ sind.

Mit viel Vorfreude habe ich mich nach einem re-reading des ersten Bandes an den zweiten Teil der Geschichte gesetzt. Eigentlich, hat die Fortsetzung durchaus etwas, ich mag ja Serien, die nach dem „happily ever after“ weitergehen, denn irgendwann holt einen der Alltag ein, egal wie man diesen „Zustand“ hegt und pflegt.

Die Handlung selbst ist richtig gut, Stefan muss über sich selbst hinauswachsen, lernen Vertrauen zu haben und zuzulassen, das er jetzt Teil eines großen Ganzen ist. Rand steht sowieso über allem – er ist einfach ein perfekter Mann / Partner / Cowboy / Geschäftsmann. Mir persönlich wäre er „einen Ticken zu viel“ und zwar in allem, aber zu dieser Geschichte und den handelnden Personen passt es durchaus. Allerdings hat Mary Calmes einige Sprünge in der Erzählung, die ich persönlich beim Lesen so manches Mal nicht wirklich „so schnell“ umsetzen konnte. Zudem ist der Schreibstil der Geschichte so, dass ich mich gefühlt habe, als würde ich durch die Story gehetzt. Dadurch empfand ich den Spannungsbogen etwas flach und die Charaktere etwas unnahbar 😔. Dies ist wahrscheinlich (ausschließlich) mein rein persönliches Empfinden, aber ich kann halt auch nicht aus meiner Haut raus…

Nichtsdestotrotz, werde ich mir auch den dritten Band (den es bereits auf Englisch gibt) holen, sobald er auf Deutsch erscheint, denn ich will ja doch wissen, wie es mit Stefan und Rand zukünftig ergeht. Allerdings wird es wohl – wenn ich den Klappentext des engl. Originals richtig interpretiere – eher mit Glenn (Rands „Cousin“) weitergehen und das ist auch gut so :-).

Tja, ob ich eine direkte Leseempfehlung geben soll, weiß ich nicht wirklich, aber wem der erste Teil gefallen hat, der sollte dem zweiten eine Chance geben, damit man dann den dritten (vielleicht) wieder vollumfänglich genießen kann.

Es gibt zu diesem Buch aber auch noch andere Meinungen, z.B. hier bei Mathilda Grace und hier bei Gaylesen.
Bye airson nis

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2770 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 211 Seiten
Verlag: Dreamspinner Press; Auflage: 1 (22. November 2016)
Kaufen kann man es hier & hier

Advertisements

Ein Kommentar zu “Buchbesprechung „Timing: Nach Sonnenuntergang“ – Mary Calmes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s