„Schlamassel inbegriffen“ (Verliebte Partner 1) – Mary Calmes

Klappentext
Buch 1 in der Serie – Verliebte Partner

Deputy US Marshal Miro Jones hat den Ruf, auch unter Beschuss ruhig zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren. Diese Eigenschaften kommen ihm in der Zusammenarbeit mit seinem Partner Ian Doyle, einem Elitesoldaten, sehr zu Gute, denn Ian ist der Typ Mann, der in einem leeren Raum einen Streit vom Zaun brechen kann. In den vergangenen drei Jahren in ihrem Job auf Leben und Tod sind aus Fremden erst Kollegen, dann loyale Teamkameraden und schließlich beste Freunde geworden. Miro hat zu dem Mann, der ihm den Rücken freihält, blindes Vertrauen entwickelt … und einiges mehr.

Als Marshal und Soldat wird von Ian erwartet, dass er die Führung übernimmt. Aber die Stärke und Disziplin, die ihn im Einsatz zum Erfolg und zur Erfüllung seiner Mission tragen, versagen überall sonst. Ian hat sich immer gegen jede Art der Bindung gewehrt, aber kein Zuhause zu haben – und mehr noch: niemanden, zu dem er nach Hause kommen kann – frisst ihn innerlich langsam auf. Im Lauf der Zeit hat er, wenn auch widerstrebend, eingesehen, dass es ohne seinen Partner an seiner Seite einfach nicht geht. Jetzt muss Miro ihn nur noch überzeugen, dass Gefühlsbande keine Fesseln sind …

*************************

Wenn aus Freundschaft Liebe wird … Zumindest stellt es sich erst einmal so einfach dar. Dass die ganze Sache nicht ganz so simpel ist, bekommt der neugierige und auf mehr lauernde Leser im Laufe vieler wunderbar geschriebener Seiten dann schon mit. Was tut man, wenn der Kollege der Mann ist, den man unbedingt neben (und unter/auf 😉 ) sich haben möchte?
Na nichts, wie sich Miro immer und immer wieder denkt, denn es ist ja der Kollege/Partner, den man auf keinen Fall verlieren möchte.

Ian ist ein toller Typ, ein Green Barett (in Reserve) d.h. mit einer TOP-Militärausbildung, zudem ein US-Marshall, der stets bis an die Grenzen geht und dabei aber immer ein Auge auf Miro hat, damit diesem nichts passiert, was auch ganz gut so ist, dennoch … ganz verhindern, dass diesem nichts passiert, kann er allerdings nicht immer …
Sobald Ian es aber direkt mit Miro zu tun hat, wird er fürsorglich, hilfsbereit und liebenswürdig. Zu lesen, wie der toughe Staatsdiener bei Miro ganz weich wird (nicht permanent natürlich, wäre ja auch schlecht 😉 ), ist so liebenswert, das man selbst mit einem debilen Grinsen vor dem Buch sitzt.

Die Geschichte hat ab und zu ein paar kleine „Slapstickeinlagen“,  wenn Miro mal wieder mittendrin statt nur dabei ist, einen spannenden Teil, in dem die Bösen den Guten ans Zeug flicken wollen (es ist, was die Ausübung des Dienstes angeht, sehr überzeichnet beschrieben) und ein bisschen Zucker :-), also einen Plot, der mir alles geboten hat, was mein kleines Leserherz begehrt.

Ich würde beide Männer sofort nehmen – aber halt nein, a) würden sie mich nicht wollen, denn sie sehen ja niemand anderen mehr und b) ich würde nie zu Ian ins Auto steigen wollen *lach*.
Ich finde Mary Calmes hat mit Miro & Ian einen wunderbaren Einstieg in eine Serie geschafft, die meiner Meinung nach möglichst schnell komplett übersetzt werden sollte.

 

Bis bald,

El

Kaufen kann man es hier & hier  |   den Verlag Dreamspinner Press findet ihr hier
mehr über die Autorin erfahrt ihr hier

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “„Schlamassel inbegriffen“ (Verliebte Partner 1) – Mary Calmes

  1. Pingback: Mein Monatsrückblick 04/2017 – El Ma liest & träumt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s