Mein Monatsrückblick 06/2017

Der Juni war ein toller Lesemonat 😀. Ich durfte ausschließlich Bücher lesen, die einen hohen Unterhaltungswert hatten. Mit „Finding Trust“ habe ich mich auch mal wieder an ein englisches Buch gewagt, wobei ich aber schon noch merke, dass das Lesen mehr Konzentration fordert und ich das Buch öfter aus der Hand legen musste, um auch mal wieder etwas anderes „zu sehen“. Nichtsdestotrotz hat es mir Spaß gemacht es zu lesen und ich merke, dass ich mittlerweile auch die „Emotionen“ wahrnehme, die mir bei den ersten Büchern – da ich eigentlich nur aufs reine Lesen konzentriert war – noch fehlten.

Aber … und das ist für die LeserInnen, die sich – so wie ich vor einiger Zeit noch – scheuen, sich an ein englisches Buch zu setzen:

Ihr glaubt gar nicht, wie stolz man im Nachgang zu einem gelesenen Original auf sich selbst ist 😀.

*************************

Nun denn, hier meine gelesenen Bücher (zu meiner Schande fällt mir gerade ein, dass ich nie die gelesenen wirklich „kurzen“ Kurzgeschichten von BookRix und FF – die einfach mal so dazwischen geschoben werden – aufführe. *schäm*)

„Ein Zuhause finden“ (Finding 1) – Sloane Kennedy  |  4 – 4,5 💜 von 5 💜
Mein Review findet ihr hierFinding trust (Finding 2)„Finding Trust“ (Finding Series Book 2) – Sloane Kennedy  |  4 – 4,5 💜 von 5 💜
Mein Review findet ihr hier„Eine lockere Sache“ (Will & Patrick 1) – Annabelle Jakobs  |  3,5 💜 von 5 💜
mein Review findet ihr hier„Guards of Folsom: Berührt“ (Buch 1) – SJD Peterson  |  4 💜 von 5 💜
mein Review findet ihr hier„Guards of Folsom: Gefunden“ (Buch 2) – SJD Peterson  | 4,5 💜 von 5 💜
mein Review findet ihr hier„Guards of Folsom: Gezügelt“ (Buch 3) – SJD Peterson  |  4 💜 von 5 💜
mein Review findet ihr hier„Der Unbeugsame (Krieg der Werkstätten 1)“ – L.A. Witt  |  Ein Buch der Sorte „ich weiß nicht, wie ich es einordnen soll“
mein Review findet ihr hier„Mr. & Mr. Auster (Auf den ersten Blick 3)“ – TJ Klune  |   5 💜 von  5 💜
mein Review findet ihr hier

„Trips Dragon“ – Nathan Jaeger  |  4 💜 von 5 💜
schöne Geschichte, mit einigem Drama. Leider waren mir persönlich einige Meinungsumschwünge zu schnell, bedingt durch die Geschwindigkeit der Stimmungsänderungen konnte ich manches so nicht nachvollziehen. Zudem weiß man ja mittlerweile, dass ich angerissene und nicht (wenigstens durch einen Satz) abgeschlossene „Baustellen“ nicht mag. Ein klitezkleiner Satz über den „Verbleib“ des Ex hätte mir ein zufriedeneres Gefühl zum Happy End gegeben.

„Ben und das Glück im Unglück“ – Brad Boney  |  4 – 4,5 💜 von 5 💜
mein Review findet ihr hier

„Die Rückkehr“ – Brad Boney  |  5 💜 von 5 💜
mein Review findet ihr hier

 

Mein Fazit für den Juni:

Es war ein wirklich guter Lesemonat, ich hatte nicht ein Buch dabei, bei dem ich froh war, dass es zu Ende war und ich hoffe, dass ich auch im Juli ein solch glückliches Händchen bei meiner Auswahl haben werde (bis jetzt lässt es sich ganz gut an *g*).

Mein Buch des Monats:

Eindeutig – trotz TJ Klune – „Die Rückkehr“ von Brad Boney. Dieses Buch hat mich gefesselt, fasziniert und zum Nachdenken gebracht. Manchmal, aber nur manchmal lasse ich mich wirklich dazu hinreißen und überlege, ob es nicht wirklich etwas zwischen Himmel und Erde gibt, dass für uns nicht greifbar ist. Vielleicht sollten wir uns doch ein klein wenig von dieser Vorstellung behalten …

Mein Highlight:

Ich war auf einer Hochzeit *g*. Unerkannt, aber ich war dabei. Mr. Paul Auster hat unserem Vince das Eheversprechen abgenommen. Ms. Handbasket hat die Regie übernommen – was sollte da noch schiefgehen können … Muahahaha …

 

So, das war’s für heute – man liest sich 😉

El Ma

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mein Monatsrückblick 06/2017

  1. Auch wenn man ein bisschen braucht, bis man sich in die englische Sprache wieder hineinliest, habe ich es auch nicht bereut, mich irgendwann mal dran gewagt zu haben. Inzwischen lese ich bei den meisten Büchern englisch wie deutsch, nur wenn ein ganz verquerer Wortschatz oder ausgeprägte Dialekte dazu kommen, muss ich ein bisschen langsamer machen. Die Übung macht’s eben und dadurch erschließt man sich eine viel größere Auswahl.

    Brad Boney war auch für mich eine sehr erfreuliche Neuentdeckung!

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s