„Dirty Secret (Ein Cole-McGinnis-Krimi 2)“ – Rhys Ford

Klappentext
Fortsetzung zu Dirty Kiss

Ein Titel der Ein Cole-McGinnis-Krimi Serie

Kim Jae-Min zu lieben ist nicht immer leicht: Jae fürchtet sich davor, als offen schwuler Mann zu leben, während der zum Privatdetektiv gewordene ehemalige Polizist Cole McGinnis es nicht anders kennt. Auch wenn er Jaes Sorgen versteht. Koreaner aus traditionellen Familien sind nicht schwul – zumindest nicht dort, wo man sie sehen kann.

Doch Cole muss sich auch auf anderes als die Probleme seines Freundes konzentrieren. Er hat einen Auftrag. Als die Sängerin Scarlet ihn darum bittet, Park Dae-Hoon zu finden, einen schwulen Koreaner, der seit beinahe zwei Jahrzehnten verschwunden ist, versinkt Cole in der verworrenen Welt reicher koreanischer Familien, in denen Verpflichtungen und Politik dazu führen, dass persönliches Glück für den Erhalt des Geschäftsimperiums geopfert wird. Bald häufen sich scheinbar zusammenhanglos die Leichen an. Mit jedem Schritt zur Aufklärung von Dae-Hoons Schicksal segnet eine weitere Person das Zeitliche – und ein geliebter Mensch könnte als Nächstes auf der Liste des Mörders stehen.

**************************

Ok … Ebenso wie bei Buch 1 brauchte ich etwas um in die Geschichte hineinzukommen. Auch wenn ich Cole und Jae-Min mittlerweile „kenne“ und es mir klar war, dass solange Jae-Min und seine koreanischen Freunde eine Rolle spielen, es eine Verwicklung nach der anderen geben könnte, war ich von der Schlagzahl der Verbrechen überrascht.

Rhys Ford hat es geschafft, trotz mancher Längen, die die Geschichte hat, mich immer dann wieder einzufangen, wenn ich mit dem Gedanken gespielt habe, das Buch aus der Hand zu legen. Auch diesmal war es für mich als „nicht-Krimi-affiner-Leser“ ein runder Kriminalroman mit Romanceanteil, der schlüssig ineinander aufbaut und einen für mich überraschenden Täter zu Tage bringt. Allerdings ist ein Mord dabei, der sich für mich nicht erschließt, aber wer weiß, vielleicht ergibt es sich ja in einem der nächsten Bände, warum dieser Mann sterben musste und eine weitere Person angeschossen wurde. Vielleicht ist mir ja auch etwas entgangen, sodass mir ein Krimispezialist vielleicht den Zusammenhang erklären kann.

Sieht man die Geschichte von ihrem Romanceanteil her, dann ist es einfach schön, wenn man sieht, wie der koreanisch-zurückhaltende Jae-Min sich emotional gaaaaanz langsam an seinen Cole-ah herantastet und die Verbindung der beiden immer enger wird.

Was ich als „Ahnungslose“ gerne gehabt hätte – denn das hat mich bis weit in das Buch hinein immer wieder aus dem Lesefluss gerissen – wäre eine Art Stammbaum bzgl. der asiatischen Namen und deren Zuordnung gewesen. Mir sind diese Namen einfach nicht geläufig, schon gar nicht mit den unterschiedlichen Endungen. Zudem haben alle erwähnten Personen auch noch amerikanische Rufnamen, sodass ich irgendwann soweit war, mir selbst eine Aufstellung à la „who is who“ zu basteln.

Aber alles in allem, hat mich die Geschichte zu irgendeinem Zeitpunkt – so wie Buch 1 auch – wirklich erreicht und ich wollte einfach wissen, was noch passiert und wo der Weg hingeht. Auch hier gibt es für den Krimileser eine Auflösung der ganzen Geschehnisse (ok, bis auf den einen Toten) und für den Romantik-Fan ein Happy End.

Der durchaus interessante Hinweis auf das, was in Buch 3 auf uns zukommen wird, machte mich neugierig, sodass ich sicherlich auch diese Geschichte rund um Cole wieder lesen werde.

Bis bald,

El Ma

Kaufen kann man es hier & hier  |  hier findet ihr mehr vom Verlag Dreamspinner Press
hier gibt’s mehr vom Autor

Advertisements

Ein Kommentar zu “„Dirty Secret (Ein Cole-McGinnis-Krimi 2)“ – Rhys Ford

  1. Pingback: Mein Monatsrückblick 10/2017 – El Ma liest & träumt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s