„Verschleierte Loyalitäten“ (Die Spürnasen 2) – Scotty Cade

Klappentext *)
Fortsetzung zu Der Einbruch in der Royal Street

Buch 2 in der Serie – Die Spürnasen

Halloween ist Beau Bissonets Lieblingsfeiertag, dazu gehört das Aushöhlen von Kürbissen ebenso wie die Dekorationen in seinem Vorgarten und er liebt es, sich in ein Kostüm zu werfen und die Nachbarskinder zu erschrecken. Aber in diesem Jahr nimmt sein Halloween eine andere Wendung; eine, die seine Fähigkeiten als Detektiv und seine Hingabe zu seinem Partner bei der Arbeit und in der Liebe herausfordern wird.

Seit Beau und Tollison vor einem Jahr den Einbruch in der Royal Street gelöst, Liebe gefunden und Bissonet & Cruz gegründet haben, läuft es privat und beruflich gut. Bis Tollisons Ex-Freund, Bastien Andros, aus heiterem Himmel auftaucht. Natürlich ist Beau misstrauisch, aber zwei Tage nach Bastiens Ankunft verschwindet dieser spurlos und Tollison sorgt sich, dass seine Vergangenheit ihn einholen könnte.

Ein mysteriöses Paket zeigt deutlich, wer Bastien entführt hat und was auf dem Spiel steht. Sowohl Bastiens als auch Beaus Leben sind in Gefahr und Tollison hat nur eine Möglichkeit: Er muss nach Zürich in die Schweiz reisen, um das Lösegeld zu beschaffen und abzuliefern, beide Männer außer Gefahr zu bringen und gleichzeitig sich selbst treu zu bleiben.

*************************

und ja, so wie es im Klappentext steht, ist es eine Fortsetzung des ersten Buches, wobei Teil 2 durchaus eine eigenständige Handlung, mit den bereits bekannten Protagonisten hat. Neu hinzu kommt nun der Ex von Tollison Bastien.

Mir hat die Geschichte eigentlich ganz gut gefallen, auch wenn sie zu Beginn schon sehr sexlastig ist, was mir zwischendurch fast ein bisschen viel war. Allerdings gehen die beiden so liebevoll miteinander um, dass man relativ großzügig drüber hinweg schauen kann.

Eigentlich gibt es für Beau – neben Tollison – nichts wichtigeres als Halloween und mit seinem Spleen macht er so ziemlich jeden in seinem Umfeld verrückt. Er plant diesen Tag bis ins letzte Detail, bis ihm das wahre Leben dazwischen grätscht und er schneller als er schauen kann, mitten in einem Fall steckt, der ihn und seine(n) Lieben direkt betrifft.

Leider nimmt der eigentliche Fall dieser Geschichte nur knapp 20% des Buches in Anspruch, so dass ich mich hier fast ein bisschen getrieben gefühlt habe. Ein bisschen weniger Sex und dafür einen Ticken mehr Action wäre mir persönlich lieber gewesen. Aber nichtsdestotrotz habe ich mich gut unterhalten gefühlt und der Ausblick auf ein neues Pairing, das sich in Buch 2 findet, lässt mich neugierig auf den 3. Teil zurück. Ich gehe davon aus, dass auch dieses Buch wieder nahtlos anschließen wird, sodass man die Bücher 1 und 2 schon vorher gelesen haben sollte, um die Namen und Zusammenhänge zuordnen zu können. Ich freue mich jedenfalls darauf.

In diesem Sinne,

El

 

Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als mögliche Werbung, auch wenn ich nichts daran verdiene:

Kaufen kann man es hier & hier  |   den Verlag Dreamspinner Press findet ihr hier
mehr über den Autor erfahrt ihr hier

*) Das Copyright für Bild und Klappentext liegt beim Verlag Dreamspinner Press

Advertisements