„Eine lange, gewundene Straße“ (Bär, Otter und der Junge 4) – TJ Klune

Klappentext *)
Fortsetzung zu Die Kunst des Atmens 

Unsere Familie besteht nicht zwingend aus unseren Blutsverwandten. Sie besteht aus den Menschen, die uns lieben – denen, die uns zu dem machen, was wir sind.

Und hier, am Ende, steht Bär und Otter die bisher größte Prüfung bevor.

Da ist ein kleines Mädchen, das an die Tür klopft, weil es keinen anderen Ort gibt, an den es gehen kann.

Da ist ein klingelndes Telefon, das unerwartete Neuigkeiten bringt.

Da ist ein Bruder, der heimkehrt, nachdem er gelernt hat, auf eigenen Füßen zu stehen.

Als diese Ereignisse zusammentreffen, wird sich das Leben für sie alle unweigerlich ändern.

Angefangen mit Bär, Otter und der Junge und fortgeführt in Familiengründung, Artenschutz inbegriffenhat TJ Klune eine Geschichte von Familie und Brüdern, Liebe und Aufopferung erzählt. In diesem letzten Kapitel pflastern die Geschehnisse der Vergangenheit die lange, steinige Straße in eine Zukunft, mit der niemand gerechnet hatte.

*************************

Viele Stunden haben mich die McKennas / Thomsons / Millers und der ganze Rest begleitet. Ich habe viel gelacht, aber auch so einige Tränen vergossen. Und auch wenn man das nicht macht, fange ich mit dem Schluss an. Mit Tränen in den Augen habe ich von dieser wunderbaren Familie Abschied genommen. Ich lasse Freunde zurück und weiß – und das ist das schöne an Büchern – dass ich immer wieder zu ihnen zurückkehren kann.

Wie TJ am Ende schreibt, hätte man durchaus noch viele weitere Teile über die nächste Generation, die gerade dabei ist, in die Welt zu gehen, schreiben können. Vielleicht hat er ja irgendwann noch einmal Lust darauf und erzählt uns, wie es mit Ty, Dom, Izzy, Noah, Lily, JJ, AJ und Caleb und ihren Eltern weiter geht. Falls nicht, wissen wir zumindest, dass sie, egal was kommt, immer ein wunderbares Zuhause und eine liebevolle Familie haben werden.

Es gab Tage in Bärs Leben, die braucht eigentlich kein Mensch. Gerade ist noch alles in Ordnung und das Leben verläuft nach Plan, schon klingelt das Telefon und gleichzeitig steht jemand an der Haustür. Tja, eigentlich hätte es jedem klar sein müssen, dass normal nicht das ist, was Bärs Leben auszeichnet.
Aber ja, gemeinsam mit Otter bewältigt er auch diese „Überraschung“ und all das, was damit verbunden ist. Egal ob Höhen oder Tiefen (oh ja, auch die gibt es im Hause Thomson) die Liebe, die über allem schwebt, ist immer zu spüren.

Es ist TJ gelungen, in seinen 4 Büchern über Bär, Otter und den Jungen, nie den Faden zu verlieren. Ich hatte nie das Gefühl, dass ein Handlungsstrang unfertig blieb. Alles wurde zusammengeführt, was irgendwie zusammengehört. Jede „Geschichte“ in dieser Geschichte kann jedem von uns genauso passieren. Leider auch die unangenehmen … Aber auch hier ist es ihm jedesmal gelungen, der Traurigkeit ein Schnippchen zu schlagen und dem Leser ein gutes Gefühl zu hinterlassen.

Sollte noch jemand diese Familiengeschichte nicht kennen, ich kann sie euch nur wärmstens ans Herz legen. Ich selbst habe bisher noch keine Serie gelesen, bei der ich so viele Stellen als „für mich besonders merkenswert“ markiert habe.
Ich nehme nun ein wenig traurig Abschied von Seafare und seinen besonderen Bewohnern und weiß mit Sicherheit, dass ich sie irgendwann einmal wieder besuchen werde.

Und zum Schluss komme ich noch einmal auf den Anfang des Klappentextes zurück, denn man kann dies gar nicht oft genug hervorheben:

Unsere Familie besteht nicht zwingend aus unseren Blutsverwandten.
Sie besteht aus den Menschen, die uns lieben – denen,
die uns zu dem machen, was wir sind.

Seid froh, dass es dieser Satz geworden ist, ich hätte auch

Otter! Otter! Otter!
Bring keine Kühe zum Schafotter!

nehmen können *g*

Bis dahin,

El

Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als mögliche Werbung, auch wenn ich nichts daran verdiene:

kaufen kann man das Buch hier & hier  |  mehr zum Verlag Dreamspinner Press findet ihr hier
mehr über/zu TJ Klune findet ihr hier

*) Das Copyright für Bild und Klappentext liegt beim Verlag Dreamspinner Press

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s