„Mates Collection 1-3“ – Cardeno C.

Buch 1

„Erwecke mein Innerstes“

erwecke-mein-innerstes

Klappentext
Ein mächtiger Alphawolf-Gestaltwandler und ein willensstarker Mensch überwinden tiefverwurzelte Traditionen und stoßen auf lang begrabene Geheimnisse, um ihre Bestimmung als wahre Gefährten zu erfüllen.

Alpha-Wolf Zev Hassick gilt als der stärkste Gestaltwandler seit Generationen. Umso mehr ist er überrascht und verwirrt, als er sich zu seinem besten Freund hingezogen fühlt. Seinem sehr menschlichen, sehr männlichen besten Freund. Doch ein männlicher Gestaltwandler muss einen weiblichen als Gefährtin erwählen, um seine Menschlichkeit zu behalten, deshalb können Wandler eigentlich nicht schwul sein. Doch alles in Zev sagt ihm, dass Jonah sein wahrer Gefährte ist.

Eine Beziehung zu dem Mann, den er seit Kindertagen liebt, ist nicht einfach für Jonah Marvel, aber er lässt sich weder von der Entfernung noch von Zevs seltsamer Familie beirren. Als ihn unerklärliche Beschwerden zu quälen beginnen, muss Jonah sein Leben und seinen Verstand retten, um eine Zukunft mit Zev zu haben.

Zev und Jonah wissen, dass sie füreinander bestimmt sind, doch sie müssen tiefverwurzelte Traditionen und sorgsam begrabene Geheimnisse überwinden, um ihre Bestimmung zu erfüllen.

Wörter: 77.006

*************************

Eigentlich dachte ich, dass ich die Gestaltwandlerbücher, die in letzter Zeit so aus dem Boden geschossen sind, so langsam über habe und habe mich von daher so ein bisschen von diesem Genre distanziert. Ich lese selbstverständlich noch neu erschienene Bücher, die zu einer Serie gehören (ich gebe doch z.B. meine „@Bruns_LLC“ inkl. der Nebenstränge nicht auf *g*), hatte jedoch nicht vor, mich noch einmal auf eine neue Serie einzulassen. Einzelbücher ok, aber Serien… nicht wirklich.
Vor einigen Tagen habe ich eine Anfrage hereinbekommen, ob ich denn nicht mal ein Buch von Cardeno C. rezensieren möchte. Nachdem „die Rahmenbedingungen“ geklärt waren (es wird keine Gefälligkeitsrezension geben, ich brauche Zeit usw.) wurde mir Band 1 der Mates-Serie zugesandt, welches ich dann am nächsten Abend eigentlich „nur noch mal schnell anlesen“ wollte. „LoL“, so ein Schenkelklopfer, als ich das Licht ausgemacht habe, war es 01.30 Uhr und das Buch (und auch ich) am Ende…

Es hat mir wirklich gut gefallen, dass man über einen so langen Zeitraum, von fast 30 Jahren, die Entwicklung der beiden Jungs / Männer mitverfolgen konnte (ich mag sowas sehr). Klar, hatte mich die Autorin spätestens da, als der kleine Jonah auf den Zev, den Wolfswelpen traf. Mitzuerleben, wie die beiden von klein auf aufeinander reagieren und agieren, der eine weiß, wann der andere in der Nähe ist und der eine für den anderen da ist, ließ mir das Herz aufgehen. Genauso habe ich aber mitgelitten, als sie sich „trennen“ mussten. Der Klappentext verrät viel über das, wie es den beiden in dieser Zeit ging, jedoch hat Zev Jonahs Wohl immer über seines  gestellt, zumal er ja einen eigenen Lebensplan hat und nicht nur „kurzfristig“ denkt. Zev gelingt es über die Jahre hinweg, sein Rudel sehr modern und weltoffen aufzustellen, was in anderen Rudeln noch lange keine Selbstverständlichkeit ist.
Ich finde es immer schön, wenn in Geschichten das „normale“ alltägliche Leben, Konflikte und auch Vorurteile berücksichtigt und erzählt werden, so dass man trotz Gestaltwandler und Vampiren das Gefühl hat, dass es genauso auch bei uns passieren könnte

Ich hatte vorher noch kein Buch von Cardeno C. gelesen und hatte so gar keine Vorstellung, wie ihr Schreibstil ist. Mir hat er bei diesem Buch so gut gefallen, dass ich, nachdem ich damit fertig war, in den Klappentext von Band 2 gelinst habe. So habe ich gesehen, dass es in Band 2 um Miguel und Ethan geht, die am Ende des ersten Bandes schon einen kurzen Auftritt haben, als es darum geht, „Jonahs“ Familiengeheimnis  zu ergründen. Da die beiden dann auch noch kurz „vorgestellt“ werden…

Tja, und so kam es, wie es kommen musste *g*, ich habe Band 2 sofort im Anschluss daran gekauft und gelesen :-), so dass ihr jetzt mit dem Review von Band 2 auch noch leben müsst…

**************************************************

Buch 2

„Bis die Ewigkeit kommt“

bis-die-ewigkeit-kommt

Ein sensibler Wolfsgestaltwandler und ein grimmiger Vampir fordern Geschichte, Habgier und ihr eigenes Selbstverständnis heraus, um zusammen sein zu können, bis die Ewigkeit kommt.

Ethan Abbatt hat sein ganzes Leben lang unter Schmerzen und Schwäche gelitten — ein Gestaltwandler, der nicht in seine Wolfsgestalt zu wandeln versteht. Bei einem Rudelangriff auf eine Gruppe Vampire hofft Ethan, zumindest einen ehrenvollen Tod zu finden. Doch stattdessen macht er zwei verblüffende Entdeckungen: Sein Schmerz lässt nach, wenn Ethan sein Blut vergießt — und er hat einen wahren Gefährten, einen Vampir namens Miguel.

Über vier Jahrhunderte alt, stark, mächtig und brutal, geht Miguel Rodríguez wie ein Schatten durchs Leben, ohne jemals Glück oder Zuneigung zu empfinden. Als ein junger Gestaltwandler behauptet, sie seien wahre Gefährten und dazu bestimmt, beisammen zu sein, schickt Miguel ihn fort. Doch Ethan bleibt hartnäckig, und ihr Zusammensein fühlt sich so natürlich an, dass Miguel nicht lange widerstehen kann. Die wahre Herausforderung aber liegt darin, am Leben zu bleiben, sodass sie zusammen sein können, bis die Ewigkeit kommt …

62.603 Wörter

*************************

Schon am Ende des ersten Bandes hat mir Ethan trotz des doch relativ kurzen Gastspiels ausnehmend gut gefallen. In der Konstellation mit Miguel, ist er ein echter „Bringer“ und machte neugierig auf mehr.

In Band 2 gehen wir einige Jahre zurück und zwar zu dem Zeitpunkt, als die beiden sich kennenlernen. Ethan in seinem Wunsch, endlich einmal irgendwo dazuzugehören, steht natürlich mit beiden Beinen mittendrin im Desaster. Die Gefahr die ihm droht ist bösartig, stark, ein Blutsauger und sieht verdammt gut aus 🙂
Sobald Ethan merkt, dass dieser bösartige Vampir sein Seelengefährte ist, wächst dieser kleine, unscheinbare  Wolfswandler über sich hinaus. Es ist, als würde der Knoten, der ihn sein ganzes Leben „gefesselt“ hat, mit einem Schlag platzen und all das, was bisher nicht funktionierte, war plötzlich möglich. Für mich war es einfach schön zu lesen, wie die beiden miteinander umgehen, wie sehr sich beide zu ihrem Vorteil verändern, welche Wirkung der eine auf den anderen hat, so dass zum Schluss wirklich zwei „gleichwertige“ Partner ins Happy End gehen.

Obwohl Ethan und Miguel schon im ersten Band vorkommen, könnte man beide Bücher auch unabhängig voneinander lesen (sollte man aber nicht 😉 ).

Tja, und wie schon nach dem ersten Band, musste ich wissen, ob Band 3 ebenso gut ist, wie die anderen beiden, also auf zu *a* und das Knöpfchen gedrückt… Müssen halt andere Bücher vom SuB noch etwas warten.

**************************************************

Band 3

„Mein Glück in deinen Augen“

mein-glueck-in-deinen-augen

Klappentext
Zwei grundlegend verschiedene Männer mit bewegter Vergangenheit müssen zahllose Herausforderungen meistern und die Regeln ihrer Gesellschaft überwinden, um zu begreifen, dass sie beide füreinander bestimmt sind.

Samuel Goodwin wird dazu erzogen, einst Alpha des Yafenack-Rudels zu werden. Darum widmet er sein ganzes Leben seiner Ausbildung, seinem Training und den Lektionen seines Vaters. Doch trotz aller Bemühungen kann Samuel keine Verbindung zu anderen aufbauen – obwohl er zum Anführer bestimmt ist.

Als er Korban Keller begegnet, dem Sohn eines benachbarten Rudelführers, reagiert Samuel zum ersten Mal in seinem Leben mit Gefühlen statt Intellekt. Irritiert und verunsichert tut Samuel erst alles, um Korban einzuschüchtern – und versucht ihm dann nach Kräften aus dem Weg zu gehen. Doch Korbans warme Augen, sein Lächeln und seine lebenslustige Ausstrahlung kann Samuel nicht vergessen.

Als ein Kampf zwischen ihren Vätern auf tragische Weise endet, kämpft Samuel darum, sein Rudel anzuführen, während Korban alles daran setzt, Samuels inneren Schutzwall zu überwinden. Zwei grundlegend verschiedene Männer mit bewegter Vergangenheit müssen zahllose Herausforderungen meistern und die Regeln ihrer Gesellschaft überwinden, um zu begreifen, dass sie beide füreinander bestimmt sind.

218 Seiten

*************************

Mir persönlich hat der 3. Band von allen am Besten gefallen und das ist bei zwei starken Vorgängerbänden gar nicht so einfach. Was hatte ich Pipi in den Augen und mit Samuel mitgelitten. Es ist schwierig, wenn man ein so ernsthafter Junge ist, der, um es seinem Vater und seinem zukünftigen Amt recht zu machen, alles an Wissen und Regeln so gewissenhaft „abspeichert“, dass für Gefühle und Emotionen gar kein Platz mehr ist bzw. sein kann. Dadurch kommt er bei seinen Mitmenschen als sehr kühler, beherrschter, ja fast autistischer junger Mann an.

Mit den Emotionen, die jedesmal, wenn er Korban trifft, in ihm hochkochen, kann er nicht wirklich umgehen. Wie immer wenn er auf andere Menschen trifft, hinterfragt er stets die rationalen und nie die emotionalen Beweggründe, so dass er sich, was Korban angeht, aber mal sowas von komplett auf dem Holzweg befindet :-).
Korban selbst ist ein stets gutgelaunter, fröhlicher und freundlicher junger Mann, der immer genau weiß, was er Samuel zumuten kann und was nicht. Das mehr hinter seiner gutmütigen Fassade steckt, erfährt man im letzten Drittel eher nebenher, was ich jetzt nicht als störend empfunden habe. Denn zwei, nein drei schwierige Themen wären dann doch zuviel des Guten gewesen, denn den Machtkampf um „Samuels“ Rudel darf man natürlich nicht vergessen.

Mitzuverfolgen, wie schwer sich Samuel damit tut, sich im normalen gesellschaftlichen Leben zurechtzufinden, war nicht ganz einfach für mich (ich wollte ihn immer mal wieder in die richtige Richtung schubsen *g*), aber es ist auch mindestens genauso schön gewesen, dabei zu sein, wie er sich entwickelt, als er erkennt, was Korban für ihn ist.

Für mich war es ein toller Abschluss dieser 3-er Reihe, ich hätte aber auch kein Problem, wenn es noch weiter gehen würde 🙂

Warum es bei aller Schwärmerei nicht ganz für 5* für die komplette Serie gereicht hat? Es waren mir erstmals in einer Romance-Serie echt zu viel Sexszenen *g* und im ersten Band gibt es eine des Öfteren vorkommende Wortwiederholung die mich schier in den Wahnsinn getrieben hat.

Ich kann diese Serie allen, die auf Gestaltwandler stehen, nur wärmstens empfehlen. Ich selbst werde mich mal auf die Suche nach weiteren Büchern von Cardeno C. machen 🙂

Bis bald,

El Ma

 

Kaufen kann man sie durch „klick auf’s jeweilige Bild“,
mehr zur Autorin findet ihr hier