Meine Lieblinge: „Minnesota Christmas 1-3“ – Heidi Cullinan

„Winterkuss“, „Winterfunke“ & „Winterfeuer“
(Minnesota Christmas 1- 3) –  Heidi Cullinan

 

winterkuss-1Buch 1 der Serie

Während eines Schneesturms mitten im Nirgendwo zu stranden, wäre schon schlimm genug, doch Stylist Frankie trifft es noch schlimmer: Er wird mit drei attraktiven Männern in einer kleinen Hütte eingeschneit und muss sich ausgerechnet mit dem kalten Marcus ein Bett teilen. Doch unter Marcus‘ rauer Schale verbirgt sich ein fürsorglicher Mann, der in seiner Vergangenheit einmal zu oft verletzt wurde. Kann Frankie das Eis zwischen ihnen zum Schmelzen bringen?
Entspricht 208 Romanseiten.

winterfunke-2Buch 2 der Serie

Arthur ist frustriert: verlassen vom besten Freund und bequemen Fick, vorübergehend ohne Job und eine Familie im Nacken, die nur sein Bestes im Sinn hat. Als seine Mutter ihn für eine Kinder-Benefizveranstaltung einspannen will, spricht zunächst nichts dagegen – bis Arthur erfährt, wer ihn dabei unterstützen soll. Ausgerechnet der verklemmte Bibliothekar Gabe soll als Elf neben Weihnachtsmann Arthur kleine Waisen glücklich machen. Doch unter Gabes kalter Fassade schlummert ein Funke, der schnell ein erotisches Feuer zwischen ihnen zum Lodern bringt.
Entspricht 270 Romanseiten.

winterfeuer-3Buch 3 der Serie

Paul ist einsam: Nachdem seine beiden besten Freunde ihr Liebesglück gefunden haben, bleibt er als fünftes Rad außen vor. Da hilft es ihm auch nicht, dass Krankenpfleger Kyle mit Schneepenissen und nicht jugendfreien Nachrichten um seine Aufmerksamkeit buhlt – denn Kyle ist nicht nur zu jung, sondern auch das genaue Gegenteil von dem, was Paul sich wünscht. Als Paul jedoch mit Kyle zusammen an der Weihnachtsaktion der Gemeinde arbeiten muss, offenbart Kyle eine Seite an sich, die für Paul alles verändern könnte…
Entspricht 256 Romanseiten.

*************************

Ich hatte ja vor kurzer Zeit schon mal geschrieben, wie schwer es mir fällt, Anthologien zu reviewen. Keinen Deut leichter ist es für mich Buchserien zu „beschreiben“. Ich liebe sie (die Serien 🙂 ), ich liebe es, zu erfahren, wie es Protagonisten im Laufe einer gewissen Zeit ergeht. Wenn ich Charaktere mag, dann will ich wissen, wie es ihnen nach dem Happy End ergeht. Kommt alles so, wie sie es sich im Laufe der Geschichte ausgemalt haben, gibt es auch bei ihnen den „normalen“ Alltag mit dreckigen Socken, Wartezeiten, wenn das Essen bereits fertig ist und der liebe Partner immer noch nicht da ist usw.  Oft hilft mir schon ein Epilog, um den letzten Wissensdurst zu befriedigen, aber oft gehört auch noch mehr dazu. Aus diesem Grund lese ich Serien meist erst, wenn man weiß, dass ein gewisser Part in sich abgeschlossen ist.

Dieser Meinung war ich auch bei der Minnesota Christmas Serie und war erstaunt, dass auch der dritte Band zwar korrekt endet, es für mich aber eben keinen vollkommen befriedigenden Abschluss gab aka einen Prolog gab, da doch so einige Seitenstränge angeschnitten wurden, die im Laufe der Geschichten aber nicht weiterverfolgt wurden (und ich hasse das *grr*). Ich also ab zu *a* und nachgesehen, ob das wirklich alles sein soll nach der dritten Geschichte – zumal ich diese im Februar 2016 gekauft hatte und bisher über keine „Fortsetzung“ gestolpert bin. UND was haben meine trüben Augen gesehen?  Es gibt einen vierten Teil, eine Weihnachtsgeschichte, der allerdings bisher noch nicht übersetzt wurde (Lieber Cursed-Verlag, es ist eine Winterserie! – also hurtig drangesetzt 😉 ). Ich habe es mir jetzt erst einmal auf Englisch geholt und weiß nun, was ich an den Weihnachtstagen lesen werde *g*.

Tja, was soll ich sagen… Ich habe alle drei Bände in einem Rutsch gelesen, weil mich die Geschichte der 3 Freunde und ihrer zukünftigen Partner berührt und wirklich interessiert hat. Es sind Bücher, die man wunderbar zu dieser Jahreszeit lesen kann (und froh ist, dass wir hier sehr gemäßigte Winter haben 😉 ). Einen bequemen Leseplatz, eine Tasse Tee, eine kuschelige Decke und „Minnesota Christmas“ dazu – perfekt!

Genießt (falls möglich) die Stille zwischen den Feiertagen, macht es euch mit einem guten Buch gemütlich und lasst die Welt einfach mal draußen.

Winterliche Grüße

El Ma

Die gesamte Serie findet ihr hier & hier  |  den Cursed-Verlag findet ihr hier
mehr über die Autorin hier

(Ach so… wer den 4. Band (englisch) – Santa Baby (Minnesota Christmas Book 4 – haben will,  findet ihn hier *g*)

Advertisements