Buchbesprechung: „Der linke Fuß des Gondoliere“ – Jobst Mahrenholz

Der linke Fuß...

Klappentext:
Cece, Leo, Pirro.
Ein Bootsbauer, ein Gondoliere, ein Träumer.
Drei allerbeste Freunde und ein Pfefferkorn, das alles ändert.
Eine Geschichte um Liebesmodelle, schöne Boote und das unstillbare Verlangen nach Luft.

********************************

Wieder einmal hat mich ein Buch, welches schon etwas länger auf meinem Reader geschlummert hat, völlig überrascht.
Allerdings möchte und kann ich zum Inhalt nicht viel mehr als im Klappentext steht, beitragen. Da ich selbst kein Fan von Spoiler-Texten bin, lasse ich es, zumal – und man mag es glauben oder nicht – hier in wenigen Worten sehr gut beschrieben wird, um was es geht.

Ich habe ein (für mich) sehr emotionales Buch über Freundschaft und Liebe gelesen, durfte einen Blick auf ganz tolle Charaktere werfen, die so bildlich dargestellt worden sind, dass man das Gefühl hat, sie persönlich zu kennen und sich in dem einen oder anderen selbst wiederzuerkennen. Manchmal hat man ja einen „Lieblingscharakter“ – hier mochte ich jeden der drei Freunde (und den tollen kleinen Bruder 😉 ).
Jeder einzelne der drei Freunde hat und ist eine starke Persönlichkeit, die aber dennoch ohne die beiden anderen nicht vollständig ist.
Man wird mit den „Jungs“ in ein Venedig geführt, das sehr im konservativen Italien verwurzelt ist. Familientraditionen werden groß geschrieben, ein entsprechendes „Kasten denken“ ist tief in die Denkweise eingegraben und dennoch reagieren einige (bei weitem nicht alle) Personen mit einer Weltoffenheit die mich erstaunt hat.

Jobst Mahrenholz‘ Geschichte hat mich eine schlaflose Nacht mit vielen Tränen und einigen seeligen „ach ja’s“ gekostet. Genau wie die Protagonisten habe ich dennoch zum Schluss hin meinen Frieden gefunden und werde dieses Buch mit Sicherheit nicht das letzte Mal gelesen haben.
Ich kann „Der linke Fuß des Gondoliere“ jedem wärmstens empfehlen, der gerne Bücher „mit Seele“ liest.  Ich zumindest möchte dieses Buch keinesfalls mehr in meiner Bibliothek missen und freue mich nun auf die beiden weiteren Bücher (Il Gusto die Lauro: Lucas Rezepte und Herzberührer) dieses Autors, die auch noch hier schlummern.

💜 💜 💜 💜 💜
…mehr muss ich nicht sagen…

fàilte

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 538 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 194 Seiten
Verlag: dead soft verlag (4. März 2015)
Preis:   €  5,99  (Kauf = klick aufs Bild)