Buchbesprechung „Liebesblind“ – Renae Kaye

Liebesblind

Klappentext
Jake Manning hat ein Problem: Er kann manchmal einfach nicht den Mund halten und hat deshalb schon so manchen Job verloren. Doch er braucht dringend Arbeit, da er seine alkoholkranke Mutter und seine Schwestern unterstützen muss. Als ihm ein Job als „Haushaltshilfe“ angeboten wird, greift er sofort zu. Er ahnt nicht, worauf er sich da einlässt, denn sein neuer Boss Patrick ist pingelig, arrogant, unhöflich … und blind. Daran gewöhnt, dass alle nach seiner Pfeife tanzen, ist Patrick zunächst äußerst irritiert von Jakes losem Mundwerk und dessen Weigerung, sein schlechtes Benehmen zu tolerieren. Doch nach und nach entwickelt sich zwischen den beiden so ungleichen Männern eine zarte Liebe …

***************************

Trotz der wenigen freien Zeit, die ich im Moment habe, wurde dieses Buch in Rekordzeit von mir gelesen. Ich mochte Jake auf Anhieb 🙂 . Seine leichte, oft flapsige Art, die doch so sehr im Widerspruch zu seiner Kindheit bzw. seinem gesamten Leben steht, hat mir sehr gut gefallen. Er nimmt Menschen einfach so wie sie sind, egal ob sie körperliche Einschränkungen oder andere Probleme haben. Er lebt in diesem Buch die Idealform im Umgang mit einem beeinträchtigten Menschen vor. Er nimmt sie einfach so wie sie sind und bezieht sie ohne großes Tamtam ins Leben mit ein.

Als Jake wieder einmal seinen „Hauptjob“ verliert, gibt er seine Unterlagen bei einer Agentur, die „gute Haushaltsgeister“ vermittelt, ab. Wie es zu Jakes Leben passt, bekommt er genau den „Fall“ aufs Auge gedrückt, den nie jemand lange machen möchte, da der potentielle Hausherr ein penibler und unhöflicher Nörgler ist.
Gerne hätte ich Jakes Gesicht gesehen, als er zum ersten Mal Patrick gegenüber steht *g*. Aber da ja immer der erste Eindruck zählt, kommt dieser trotz seines makellosen Aussehens erstmal nicht ganz so gut weg. Aber da Jake ja ein Sonnenschein vor dem Herrn ist und sich schon sein ganzes Leben um alles und jeden kümmert, geht er die „Sache“ mit Patrick ziemlich cool an.

Glückliche Menschen haben nicht das Beste von allem.
Glückliche Menschen machen das Beste aus allem.
                                                       Verfasser unbekannt

Es ist wunderbar zu verfolgen, wie beide sich verändern und zulassen, dass es ein Leben außerhalb ihrer gewohnten Norm gibt. Patrick wird zugänglicher, offener und zeigt den Kerl, der hinter der spießigen Schale steckt. Jake merkt im Laufe der Zeit, dass er nicht für das Glück der ganzen Welt zuständig sein kann und dass er doch ab und zu auch mal an sich denken sollte.

Man bekommt im Laufe des Buches einen guten Eindruck von Jakes Leben, da das Buch aus seiner Sicht geschrieben ist. Aber auch Patricks Leben kommt dabei nicht zu kurz, da Jake ein sehr kommunikativer Mensch ist und mit seiner Art Personen dazu bringt, aus sich herauszugehen. Und genau mit dieser Art konfrontiert, zeigt auch Patrick irgendwann den wirklichen Menschen hinter der nörgeligen Fassade. Wir finden einen sehr intelligenten, wachen und warmherzigen Mann, der einen so nach und nach immer mehr für sich einnimmt.

Ja, es könnte eigentlich eine ganz normale Liebesgeschichte zweier Männer sein, von denen einer ein Handicap hat und es für den anderen mal so gar kein Problem ist (nicht, dass er sich keine Gedanken diesbezüglich machen würde), aber es gibt ja für Jake auch noch ein Leben neben Patrick…
Renae Kaye erzählt wunderbar und fast nebenbei, wie Jakes Kindheit und Jugend aussah und wie sich sein Erwachsenenleben entwickelt hat. Mir hat es zwischendurch echt die Sprache verschlagen, so bildlich hat sie dies beschrieben.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine ruhige, humorvolle Geschichte mit wunderbaren Hauptprotagonisten und sehr gut ausgearbeiteten, sympathischen Nebencharakteren lesen möchte.

Es gibt ein wunderschönes HE und die Hoffnung auf eine übersetzte Folgegeschichte, denn im englischen gibt es bereits „The Tav 2“, mit Davo in der Hauptrolle, der auch immer wieder in „Liebesblind“ vorkommt.

Wer noch weitere Reviews über Jake und Patrick lesen will, kann dies auch bei Mathilda Grace und Ulla  tun.

Bye airson nis

El Ma

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1769 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 247 Seiten
Verlag: Egmont LYX.digital (3. August 2016)
Preis bei Kauf:   €  4,99  (Kauf = klick aufs Bild)

Advertisements