„Refugium: Seelenstaub“ (Buch 1) – Susann Julieva

refugium

Klappentext
Poe läuft die Zeit davon: Von mysteriösen, dunklen Mächten gejagt, schlägt er sich mit seinem besten Freund Remy als Taschendieb und Trickbetrüger durchs Leben. Doch auch Remy flieht vor einem Schicksal, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt – wären da nicht Poes geheimnisvolle Kräfte, die das Blatt noch wenden könnten. Während ihre Lage immer bedrohlicher wird, begreift Poe, dass es für ihn keine Zukunft ohne Remy gibt, denn dieser ist der Teil seiner Seele, den er unmöglich verlieren kann…

Entspricht 332 Romanseiten. Buch ist in sich abgeschlossen.

*************************

Wow!
Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass Fantasy eigentlich so gar nicht mehr Genre ist, Urban-Fantasy habe ich bis dato gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Dennoch habe ich es auf einen Versuch ankommen lassen und mich auf eine Empfehlung und das „versuch’s einfach mal“ eingelassen. Und nochmal wow!
Selten gab es ein Buch, das mich auf jeder einzelnen Seite so mitgenommen hat. Ich habe mit Remy mitgelitten, mit Poe gebangt, mich mit beiden mitgefreut, wenn es wieder mal ein kleines Highlight für sie gab und ich habe Tränen mit und wegen ihnen vergossen (und zwar nicht wenige!).
Ich habe zusammen mit den beiden Jungs Abenteuer erlebt und eine Welt kennengelernt, die so bildhaft beschrieben wird, dass man meint selbst dort zu sein.

Poe weiß, dass er anders ist als andere Menschen. Dies durfte er schon als Teenager feststellen, als er seinen Freund Remy gerettet hat. Seit diesem Ereignis sind die beiden auf der Flucht und schlagen sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Sie erleben sagenhafte Abenteuer, lernen neue Menschen kennen und sind verwundert, dass diese es gut mit ihnen meinen. Bis zum großen Showdown stehen Poe und Remy Seite an Seite, auch während Remys ganz schweren Zeiten.

Ich habe einige Seiten gebraucht, um in das Buch hineinzukommen, dies lag aber eher an meinen Vorbehalten dem Genre gegenüber als an der Geschichte selbst, denn die ist fantastisch  💜.

Für alle die Bedenken haben könnten, weil es das erste Buch einer Reihe ist, denen sei gesagt, das Buch ist in sich abgeschlossen und hat ein Happy End. Es werden aber doch einige sehr interessante Nebencharaktere vorgestellt, die meiner Meinung nach durchaus jeder für sich eine eigene Geschichte verdient haben.

Macht es wie ich, lasst euch darauf ein und genießt eine wunderbare Geschichte mit zwei absolut liebenswerten Protagonisten.

Liebe ist was dich lächeln lässt wenn du müde bist.
                                                                  Paulo Coelho

 Fragt Remy, er weiß das 🙂

Bis bald,
El Ma

Nachtrag:  Ich hole mir auf jeden Fall noch das Taschenbuch dazu 🙂 

Kaufen könnt ihr das Buch hier & hier  |  den Cursed Verlag findet ihr hier  |  mehr zur Autorin gibt es hier

Advertisements